Patienten flüchten ins Web

Der Arztbesuch wird teuer. Die Ruerup-Kommission plant, Facharztbesuche ohne Ueberweisung vom Hausarzt kuenftig pauschal mit 15 Euro zu berechnen. Die Folge: Die Selbstmedikation nimmt deutlich zu.

Als Alternative zum Arztbesuch haben die Patienten bereits jetzt das Internet entdeckt. Fast die Haelfte der Internetnutzer in Deutschland nutzt das Web, um sich ueber Gesundheitsfragen zu informieren. Die meisten Nutzer von Gesundheitsseiten (61 %) hoffen dabei, auf alternative Behandlungsmethoden zu stossen.

Rund die Haelfte der Online-Patienten ist zudem auf der Suche nach Tipps zur Selbstmedikation, um den Arztbesuch zu umgehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Internet-Trendumfrage der Mummert Consulting AG und des IT-Dienstleisters Inworks unter 609 Internetnutzern.

Die Sprechstunde im Internet ist in den USA gang und gaebe. Rund 80 Prozent der US-Buerger nutzen das Web zur Gesundheitsberatung. Dabei werden sogar Ferndiagnosen erstellt. Die deutschen Gesetze lassen die Online-Diagnose ueber das Internet jedoch nicht zu. Die meisten Surfer, die sich im Internet auf Gesundheitsseiten informieren, suchen daher hierzulande alternative Behandlungsmethoden. Rund 60 Prozent der Online-Patienten nutzen entsprechende Services.

Auf Platz zwei im Ranking landet die Selbstmedikation. Rund die Haelfte der Gesundheits-Surfer befragt nicht Arzt oder Apotheker, sondern das Internet. Die steigenden Verkaufszahlen fuer rezeptfreie Medikamente bestaetigen den Trend. Doch nicht nur bei den Medikamenten setzen die Patienten auf Eigenrecherche. Die Surfer vertrauen ihrem Arzt nicht mehr blind. Jeder vierte Nutzer von Gesundheitsseiten zieht das Netz zur Kontrolle des Mediziners zu Rate. Rund 24 Prozent bereiten sich zudem per Internet auf den Besuch beim Doktor vor. Wer seinen Arztbesuch im Web vorbereitet, kann Beratungsfehler vermeiden. So wird der Web-doktor zur sinnvollen Ergaenzung des Offline-Mediziners.

Media Contact

Joerg Forthmann Mummert Consulting AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

IDAS: Drohnenabwehr 2.0

Gewollt oder ungewollt – unbekannte Drohnen können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Seit 2017 beteiligt sich die Uni Würzburg an einem Verbundprojekt, das dafür nach Lösungen sucht. Nun geht es in die…

Plastikmüll in der Arktis stammt aus aller Welt

– auch aus Deutschland. Forschende des AWI haben Herkunft von Plastikmüll an den Stränden Spitzbergens analysiert. „Citizen Science“ ermöglicht es interessierten Bürgerinnen und Bürgern aktiv an wissenschaftlicher Forschung mitzuwirken. Wie…

Neue Standards zur Quantifizierung des Hepatitis-B-Virus-Reservoirs in Leberzellen

Etwa 300 Millionen Menschen sind mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) chronisch infiziert, was zu Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Therapien zur Heilung von HBV werden daher dringend benötigt. Aufgrund der einzigartigen…

Partner & Förderer