Sechster Sinn – Kommissionierstapler MX-X von Still

Ausgerüstet mit dem System Optisafe hat der Stapler sozusagen einen „sechsten Sinn“ für seinen Weg durch das Lager.

Mit lediglich einem Lesegerät navigiert er sich auf bis zu 255 programmierbaren Routen und findet auch wieder zurück. Er „weiß“ zu jeder Zeit, an welchem Punkt er sich im Lager befindet und „kennt“ jedes Hindernis, das ihm im Lager begegnen könnte. Ein RFID-System, mit im Boden verlegten Transpondern, verleiht ihm genau diese Ortskenntnis.

Diese Transponder lassen sich mit einem Standard-Betonbohrer einfach im Lagerboden installieren. Die Programmierung der fixierten Transponder erfolgt durch den Stapler selbst. Bei Veränderungen im Gang werden die Transponder neu programmiert und die geänderte Struktur im Controller abgespeichert. Ein Effekt, der sich bezahlt macht: Hohe Flexibilität und zugleich Offenheit für schnelle Veränderungen im Lagerlayout.

Bei allen „Pfadfinder-Talenten“ zählt beim MX-X auch die Schnelligkeit. Details, wie die Lasterkennung sorgen laut Hersteller „für bis zu 30 Prozent höhere Geschwindigkeiten für Nebenbewegungen ohne Last und damit fünf Prozent höhere Umschlagsleistung“. Nutzt der Anwender außerdem die Gewichtsmessung, wird die optimale Fahrgeschwindigkeit in Abhängigkeit des Lastgewichts und der Hubhöhe eingestellt. Dadurch ist sogar eine bis zu 15 Prozent höhere Umschlagsleistung möglich.

Außerdem: Mit dem Effizienzsystem Blue-Q von Still, das ist ein Autopilot für Wirtschaftlichkeit und Umweltverantwortung, erreicht der Kommissionierstapler je nach Einsatzprofil, Fahrerverhalten und Fahrzeugausstattung, eine bis zu zehnprozentige Energieeinsparung.

Das System reagiert vergleichbar mit einem Autofahrer, der im Stadtverkehr Kraftstoff spart, indem er seine Fahrweise vorausschauend dem Verkehrsfluss anpasst.ms

Ansprechpartner für Medien

SCOPE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Optisch aktive Defekte verbessern Kohlenstoffnanoröhrchen

Heidelberger Wissenschaftlern gelingt Defekt-Kontrolle durch neuen Reaktionsweg. Mit bewusst erzeugten strukturellen „Fehlstellen“ oder Defekten lassen sich die Eigenschaften von kohlenstoffbasierten Nanomaterialien verändern und verbessern. Dabei stellt es jedoch eine besondere…

Spritzguss von Glas

Freiburger Forschenden gelingt schnelle, kostengünstige und umweltfreundliche Materialfertigung. Von Hightech-Produkten im Bereich Optik, Telekommunikation, Chemie und Medizin bis hin zu alltäglichen Gegenständen wie Flaschen und Fenstern – Glas ist allgegenwärtig….

Radikalischer Angriff auf lebende Zellen

Durch Mikrofluidik gezielt die Oberfläche von Zellen mit freien Radikalen stimulieren. Lassen sich kleine, abgegrenzte Bereiche auf der Zellmembran chemisch manipulieren? Mit einer raffinierten mikrofluidischen Sonde haben Wissenschaftler:innen Zellen gezielt…

Partner & Förderer