Palettenweise geholt

Direkt angegliedert ist je eine Montagelinie. Um die Rohteile hierauf zu transportieren und nach der Montage wieder abzuholen, befinden sich in jeder Fertigungslinie Palettiersysteme vom Typ Variostack von IEF Werner. Sie sind kompakt bemessen mit 1.040 mal 970 mal 2.120 Millimeter und modular aufgebaut. Damit lassen sie sich an verschiedene Applikationen anpassen.

Paletten von 600 mal 400 mal 150 Millimeter und einem maximalen Gewicht von zehn Kilogramm lassen sich aufnehmen. Die Wechselzeit beträgt sechs Sekunden. Für die Aufnahme der Rohteile kommen Kunststoffpaletten zum Einsatz. Dazu stehen in den Paletten fünf Zeilen mit 18 Plätzen zur Verfügung. Jedes Nest kann fünfmal bestückt werden. Pro Palette lassen sich somit 450 Bauteile aufnehmen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer