Europas modernstes Logistikzentrum für Werkzeuge eröffnet

Die 25-Mio.-Euro-Investition bietet auf 30000 m2 Hightech pur: von automatisierten Kompaktlagern über Hochgeschwindigkeits-Commissioner (automatische Hochregallager) bis zu Pick-by-Voice-Technik für die Kommissionierer. Ab dem Wareneingang wird im Logistikzentrum bis zum Warenausgang papierlos gearbeitet.

Logistikleiter Bernd Dressler verfolgt dabei drei Lagerstrategien: In den insgesamt 14 Umlaufregalen vom Typ Megamat für Kleinteile zeigen zwei Leuchtdioden an, wo die Ware gepickt werden muss. Die mittelgroßen Teile werden in Fachbodenregalen vorgehalten und entweder per Barcode oder sprachgesteuert kommissioniert, während großvolumige Teile auf Paletten lagern. Insgesamt sind das Waren im Wert von rund 100 Mio. Euro.

Werkzeug-Anbieter versendet 10000 Pakete am Tag

40 Versandplätze stehen für die Übergabe an den Spediteur bereit. Dressler erläutert: „Wir haben ein Paketvolumen von 6000 Paketen täglich, die gesamte Hoffmann-Gruppe etwa 10000 Pakete am Tag. Hier arbeiten wir mit DHL zusammen. Das Unternehmen hat momentan einfach die beste Performance am Markt.“

Zuverlässigkeit und Qualität im Vordergrund

Nach der Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau im Juni 2007 wurde das neue Logistikgebäude dieses Jahr termingerecht fertiggestellt. Ab sofort steht es den über 114000 Kunden zur Verfügung und erhöht damit die Lieferkapazität und Zuverlässigkeit noch einmal deutlich, wie es heißt. Die Lieferfähigkeit liegt bei über 99%, die Fehlerquote konnte unter 1 Promille gedrückt werden.

„Der Logistikstandort Nürnberg hat sich durch seine zentrale Lage im Herzen Europas sehr gut bewährt. Durch den Ausbau können wir unsere Qualitäts- und Leistungsführerschaft erneut eindrücklich unterstreichen“, erklärt Bert Bleicher, geschäftsführender Gesellschafter der Hoffmann Holding und Sprecher der Hoffman Group. „Wir werden unsere Kunden künftig noch schneller und zuverlässiger beliefern. Ob in Deutschland oder im europäischen Ausland – unsere Lieferfähigkeit von 99% ist dabei garantiert“, so Bleicher.

Auftakt mit Technologietagen

Die Eröffnungsfeier des Logistikzentrums fand im Rahmen der Hoffmann Group Technologietage statt, zu denen der Werkzeugspezialist über 5000 besucher erwartet. Diese können vom 28. bis 30. Mai Europas leistungsstärkste Werkzeug-Logistik live erleben. Deutschlands größte Hausmesse für Werkzeuge auf 5000 m2 zeigt über 70 führende Hersteller der Branche, ein interessantes Seminarprogramm, Live-Vorführungen zu den Services des Technology-Centers und ein reichhaltiges Rahmenprogramm.

Media Contact

Bernd Maienschein MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer