Stirnräder mit Rolldrück-Entgratanlage Gratomat beidseitig definiert entgraten

Das erste Verfahren zeichnet sich durch hohe Flexibilität und geringe Werkzeugkosten aus und eignet sich damit sowohl für kleine als auch für große Serien. Das zweite Konzept kommt überwiegend als Einzweckmaschine in der Großserienfertigung zum Einsatz.

Integriertes Transport- und Beladesystem

Die Rolldrück-Entgratanlage Gratomat GR-RD 40/220 für Teiledurchmesser bis 220 mm ermöglicht das definierte Entgraten von Stirnrädern mit beidseitiger Bearbeitung von Gerad- oder Schrägverzahnungen.

Sie arbeitet automatisch mit integriertem Transport- und Beladesystem und kann laut Hersteller in verkettete Produktionssysteme integriert werden. Die Maschine zeichnet sich durch hohe Produktivität und Prozesssicherheit aus, so der Hersteller.

Alle wesentlichen Komponenten einschließlich der Steuerung werden selbst entwickelt und gefertigt, heißt es weiter.

Das erlaubt das flexible Eingehen auf Kundenwünsche in der Konstruktion und Fertigung der Maschinen. Beispielsweise kann der Automationsgrad des Entgratens individuell festgelegt werden – bis hin zur Entgratzelle mit vollautomatischer Zu- und Abfuhr der Werkstücke und automatischem Werkzeugwechsel, wird erläutert.

Anlage für Zahnräder bis 4000 mm Durchmesser

In den vergangenen Monaten hat Rausch mehrere Gratomat-Maschinen gebaut, die bei der Endbearbeitung von bis zu 20 000 kg schweren Zahnrädern eingesetzt werden.

Diese Zahnräder mit Durchmessern bis zu 4000 mm werden vorentgratet, angefast und teilweise auch gebürstet; sie kommen vor allem in Windkraftanlagen, in der Schiffstechnik und in Großantrieben des Anlagenbaus zum Einsatz.

Media Contact

Bernhard Kuttkat MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sensorlösung prüft Elektrolythaushalt

Optischer Mikroringsensor zur quantitativen Bestimmung von Elektrolyten. Elektrolyte sind entscheidend für den Wasserhaushalt und die Flüssigkeitsverteilung im menschlichen Organismus. Da sich die geladenen, im Blut gelösten Teilchen in ihrem komplexen…

Individualisierte Fingergelenksimplantate aus dem 3D-Drucker

Mehr Beweglichkeit durch KI: Die Remobilisierung von Fingergelenken, die durch Erkrankungen oder Verletzungen beeinträchtigt sind, ist ein Zukunftsmarkt der bedarfsgerechten Versorgung von Patientinnen und Patienten. Das Konsortium »FingerKIt«, in dem…

Vom Klimagas zum industriellen Rohstoff

Statt CO2 in die Atmosphäre zu entlassen, wo es den Klimawandel weiter antreibt, kann es auch als Rohstoff dienen: Etwa für industriell benötigte Substanzen wie Ameisensäure oder Methanol. Auf Laborebene…

Partner & Förderer