Bei BEO steht die papierlose Zollabwicklung im Vordergrund

Die papierlose Zollabwicklung mit „BEO Atlas-Ausfuhr“ spart nach Angaben des Unternehmens Zeit und Geld. Das System lasse sich in die bereits vorhandene IT-Architektur integrieren. Systemvorgaben sorgen in BEO Atlas-Ausfuhr dafür, dass entsprechende Pflichtfelder korrekt ausgefüllt werden.

So werde sichergestellt, dass erforderliche Papiere nicht unvollständig oder fehlerhaft abgesendet werden. Gesetzliche Änderungen werden regelmäßig in die Software eingepflegt, heißt es weiter.

BEO Atlas-Ausfuhr bietet den Angaben zufolge verschiedene Möglichkeiten für eine problemlose Umstellung auf das neue System, von der Inhouse- bis hin zu webbasierten Mietapplikationen, je nach Zollaufkommen der Anwender: So lassen sich beispielsweise mit der Ausfuhr-Flatrate beliebig viele Zollanmeldungen pro Monat tätigen. Für geringe Zollanmeldungsaufkommen dagegen bietet Ausfuhr-Basic den passenden Funktionsumfang.

Outsourcing-Angebote für die Zollabwicklung sparen Zeit

Darüber hinaus stellt BEO auch sein Outsourcing-Angebot im Bereich Atlas-Ausfuhr auf der Logimat 2008 vor. Unternehmen haben die Möglichkeit, die Durchführung der Ausfuhranmeldungen an den Endinger Zollexperten zu vergeben.

So sparen sie Zeit beim Export und die Mitarbeiter können sich auf die eigentlichen Kernkompetenzen konzentrieren, heißt es. Die für die Ausfuhranmeldung benötigten Daten können entweder per E-Mail oder per Schnittstellenanbindung an BEO übergeben werden.

Im Rahmen der Logimat 2008 findet das „Forum Innovationen“ statt – eine Präsentations- und Vortragsplattform für ausstellende Unternehmen. Auch BEO beteiligt sich an dem Forum. Projektleiterin Marion Bauer referiert am 19. Februar zum Thema „Atlas-Ausfuhr – Erfolgsbeispiele aus der Praxis“. Der Vortrag findet im Forum 1 in Halle 4 von 15:45 bis 16:15 Uhr statt.

BEO auf der Logimat 2008: Halle 6, Stand 514

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close