Studie: Wissenschaftsjournalismus vs. Neue Medien

Zu diesem Ergebnis kommen Dr. Joachim Allgaier vom Jülicher Institut für Neurowissenschaften und Medizin und seine vier Koautoren in der Fachveröffentlichung „Journalism and Social Media as Means of Observing the Contexts of Science“.

Für die Studie befragten Allgaier und Kollegen 257 Neurowissenschaftler in den USA und Deutschland. Sie erscheint im renommierten Fachmagazin „BioScience“ des American Institute of Biological Sciences (AIBS).

Im Zentrum des Beitrags steht die Frage, welches Kommunikationsmedium – Journalismus oder Soziale Medien/Blogs – von den Wissenschaftlern bevorzugt wird. In der Wissenschaftskommunikation vor allem in den USA wird die Rolle von Science Blogs und Sozialen Netzwerken als immer bedeutsamer eingeschätzt.

Doch die Ergebnisse von Allgaier und seinen Kollegen – Prof. Sharon Dunwoody und Prof. Dominique Brossard von der University of Wisconsin sowie Yin-Yueh Lo und Prof. Hans Peter Peters vom Jülicher Institut – relativieren die gegenwärtige Bedeutung der neuen Medien.

Ihr Fazit: Obwohl viele der befragten Neurowissenschaftler auch den Neuen Medien einen wichtigen Einfluss auf die öffentliche Meinung und politische Entscheidungen zusprechen, neigen sie nicht dazu, diese Medien als Informationsquelle über die öffentliche Darstellung aktueller wissenschaftlicher Ergebnisse und Entwicklungen selbst zu nutzen. Zudem werden journalistische Medien noch häufiger als die Neuen Medien als einflussreich wahrgenommen.

Originalveröffentlichung:
Journalism and Social Media as Means of Observing the Contexts of Science. Joachim Allgaier, Sharon Dunwoody, Dominique Brossard, Yin-Yueh Lo, Hans Peter Peters. BioScience, Band 63, Heft 4, http://www.jstor.org/stable/10.1525/bio.2013.63.4.8

Informationen zum Institut für Neurowissenschaften und Medizin, Bereich Ethik in den Neurowissenschaften:

http://www.fz-juelich.de/inm/inm-8/DE/Home/home_node.html

Media Contact

Erhard Zeiss Forschungszentrum Jülich

Weitere Informationen:

http://www.fz-juelich.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Neues Klimamodell

Mehr Extremregen durch Wolkenansammlungen in Tropen bei erhöhten Temperaturen. Wolkenformationen zu verstehen ist in unserem sich wandelnden Klima entscheidend, um genaue Vorhersagen über deren Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft zu…

Kriebelmücken: Zunahme der Blutsauger in Deutschland erwartet

Forschende der Goethe-Universität und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt haben erstmalig die räumlichen Verbreitungsmuster von Kriebelmücken in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen modelliert. In der im renommierten…

Partner & Förderer