HYPERRAUM.TV startet mit eigener Smart-TV-App

Foto:<br>Screenshot Startseite TV-App HYPERRAUM.TV

Der seit 2010 als bundesweiter Spartensender medienrechtlich lizenzierte TV-Sender HYPERRAUM.TV hat seine Smart-TV-Aktivitäten erweitert. Mit einer eigenen TV-App, die in Kooperation mit dem Plattform-Spezialisten NetRange MMH GmbH entstand, ist der Wissenschaftssender ab sofort auch in weiteren internet-tauglichen Smart-TV-Geräten zu empfangen, darunter in den Portalen von Sharp, Loewe und HD+. Die TV-App bietet nicht nur eine Mediathek, sondern zeigt auch das laufende Programm von HYPERRAUM.TV.

„HYPERRAUM.TV ist ein perfektes Beispiel für die Möglichkeit von Smart TV, ein eigentlich für Wissenschaftler gedachtes TV-Angebot auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um so eine Vielzahl von Menschen mit unabhängigen Inhalten aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Innovation zu erreichen“, sagt Jan Wendt, Geschäftsführer von NetRange.

„Die weitere Erschließung von Zuschauerpotenzial über Smart-TV gemeinsam mit NetRange ist für uns von großer Bedeutung, denn unser nächstes großes Ziel ist die Steigerung der Erlöse – neben dem Verkauf von reiner Werbezeit auch über die Entwicklung neuer, gesponserter Formate im Bereich Wissenschaft und Technologie. Beispiele sind Experten-Talks – etwa mit Unternehmensberatungen zu Innovationsthemen oder mit Industrie-Verantwortlichen zum Thema Personal-Recruiting“, erläutert Gründerin und Programmchefin Susanne Päch die Zusammenarbeit, betont dazu aber auch: „Die Erhöhung unserer Reichweite wird aber keinesfalls zu einer Reduzierung unseres hohen inhaltlichen Anspruchs führen.“

Denn trotz des steigenden TV-Engagements will HYPERRAUM.TV am Programmkonzept festhalten, kein Programm für die breite Masse zu machen, sondern sich als Nischenanbieter für jene zu etablieren, die mehr über die komplexen Zusammenhänge unserer Welt erfahren und sich mit relevanten Fragestellungen über künftige Entwicklungen auseinandersetzen möchten.

Die Wissenschaftsredaktion berichtet in Reportagen, Interviews und Studiosendungen ebenso über anwendungsnahe High-Tech-Entwicklungen, die das Leben auf unserem Planeten schon morgen verändern werden, wie über das faszinierende Universum der Grundlagenforschung.

Dass das Programmkonzept durchaus eine Marktlücke füllt, zeigt nicht nur die ständig wachsende Zuschauer-Community von HYPERRAUM.TV, sondern auch die Tatsache, dass der Spartensender im Juli 2013 eine Nominierung des Kuratoriums für die begehrte Dieselmedaille erhielt. Der älteste Innovationspreis Deutschlands vergibt auch im sechzigsten Jahr seines Bestehens wieder Auszeichnungen in vier Kategorien, darunter für die „Beste Medienkommunikation“, in der HYPERRAUM.TV als einer von vier Nominierten bekannt gegeben wurde.

Der TV-Sender ist als Produkt der Netzwelt aufgebaut, die Macherin Susanne Päch setzt deshalb stark auf Cross-Marketing. Die neueste Medienkooperation hat HYPERRAUM.TV vor kurzem mit der „Technology Review“ aus dem Heise Zeitschriften Verlag beschlossen – zum Innovationskongress „Industrie 4.0 – Die Fabrik der Zukunft“. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch die Preisträger des in Deutschland jetzt neu eingeführten Wettbewerbs „Innovatoren unter 35“ geehrt.

Online goes TV – ein Blick hinter die Kulissen von HYPERRAUM.TV
www.hyperraum.tv/2013/04/02/online-goes-tv/

Vorbericht zum Fachkongress „Industrie 4.0“ der Technology Review
www.hyperraum.tv/2013/08/13/industrie-4-0-hype-oder-mega-trend/

Pressekontakt:
Dr. Susanne Päch
mce mediacomeurope GmbH
Bavariafilmplatz 3
D-82031 Grünwald
Tel.: +49 _171_600 4422
Mail: hyperraum.tv@mce-gmbh.de

Media Contact

Dr. Susanne Päch mce mediacomeurope GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer