Befragung "Wandlungsfähige Produktionsbetriebe"

Wandlungsfähigkeit sichert das Überleben in dynamischen Märkten – doch was sichert Wandlungsfähigkeit? Um erfolgskritische Faktoren dreht sich die neue Studie von Fraunhofer IAO, die sich an Produktionsunternehmen richtet.

Die aktuelle Befragung von Fraunhofer IAO richtet sich an Produktionsunternehmen, die sich aktuell oder in absehbarer Zukunft im Zeit- und Innovationswettbewerb behaupten müssen und spürbarem Wandlungsdruck ausgesetzt sind. Geklärt werden soll, welche Kompetenzen auf Mitarbeiter- sowie Betriebsseite die Wandlungsfähigkeit unterstützen bzw. welche Engpässe dieser Kompetenzen Veränderungsprojekte behindern. Aus den Ergebnissen werden Gestaltungsinstrumente entwickelt, die den Betrieben bei Veränderungsprojekten Unterstützung geben.
Neben flexiblen Technologien, welche die Grundvoraussetzung für eine wandlungsfähige Produktion sind, kommt es bei betrieblichen Veränderungsprojekten zunehmend auf die Gestaltungskompetenz der Humanressourcen an – und damit auf die Kompetenzen, die es Mitarbeitern und Führungskräften ermöglichen, unter sich verändernden Bedingungen selbstständig zu entscheiden und zu handeln.
Dabei machen neben den Erfahrungen aus bereits durchgeführten Veränderungsprozessen vor allem zwei Kompetenzbereiche die Wandlungsfähigkeit eines Unternehmens aus: Zum einen die mitarbeiterbezogenen Wandlungskompetenzen, die z. B. die Veränderungsbereitschaft oder Kooperationsfähigkeit der Mitarbeiter betreffen. Zum anderen sind dies unternehmensbezogene Kompetenzen, wie die Verfügbarkeit von Kommunikations- und Dokumentationsmitteln oder das Erzielen von Win-Win-Situationen.
Betriebe, die an der schriftlichen Befragung teilnehmen, bekommen die Ergebnisse der Studie kostenlos zugesandt. Exemplare des Fragebogens sind über Fraunhofer IAO erhältlich. Zielgruppe der bis Ende 2001 laufenden Befragung sind Produktionsleiter, Geschäftsführer und Personalleiter aus Unternehmen mit variantenreicher Serienproduktion.
Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Hartmut Buck, David Kremer
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-20 53, -22 23; Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: Hartmut.Buck@iao.fhg.de, David.Kremer@iao.fhg.de

Media Contact

Henning Hinderer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltigkeit für marine Räume

Die Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) untersucht Auswirkungen von Nutzung und Wirkung von Schutzkonzepten für Meer und Küste. Zwei Pilotvorhaben und fünf Verbundprojekte…

Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten

Forschenden des IRI Life Sciences der Humboldt-Universität reinigen und charakterisieren Tubulin, einen Einzelbaustein des parasitären Zellskeletts – ein wichtiger Schritt bei der Suche nach neuen Malaria-Medikamenten. Malaria ist eine der…

LKW-Flotten möglichst emissionsarm betreiben

Software für Fuhrparkmanager… Der Navigationssoftwarekonzern HERE übernimmt ein Software-Tool der Migros, das diese gemeinsam mit der Empa entwickelt hat und macht dieses weltweit verfügbar. Mit dem Tool lassen sich die…

Partner & Förderer