Wahl des Internet-Direktoriums ICANN: Einfluss der deutschen Informatik sichern!


Der Präsident der GI fordert die deutschen InternetnutzerInnen eindringlich auf, sich an der Wahl des Internet-Direktoriums ICANN zu beteiligen.

Der Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Prof. Dr. Heinrich C. Mayr, hat die deutsche Internet-Gemeinde aufgefordert, aktiv an der Besetzung des Internet-Direktoriums ICANN mitzuwirken. Er appellierte an die bei ICANN registrierten Wählerinnen und Wähler, bis zum 31. August 2000 von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Lassen Sie sich diese Chance der Einflussnahme nicht entgehen, der Countdown läuft!“, sagte Mayr in Bonn und wies auf die guten Aussichten einer deutschen Kandidatur hin.

Die GI habe sich mit der Initiative D21 und der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) auf einen gemeinsamen Kandidaten für das zu vergebende Amt eines europäischen Mitglieds im ICANN-Direktorium geeinigt und eine weitere Kandidatin vorgeschlagen, so Mayr.

„Mit Herrn Prof. Dr. Axel Zerdick vom Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin und dem GI-Mitglied Frau Dr. Sabine Reul vom Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe (bib) in Dresden (gleichzeitig Vorstandsmitglied von DECUS) kandidieren zwei herausragende Persönlichkeiten für die Region Europa.“ Diese beiden Kandidaten hätten ihre Dialogbereitschaft mit den Fachgesellschaften im Rahmen ihrer Tätigkeit bei ICANN erklärt und stellten sicher, dass die Nutzerinteressen im Zukunftsfeld Internet im Vordergrund stünden.

„Deshalb rufe ich die deutschen ICANN-Mitglieder auf, eine der beiden Persönlichkeiten zu unterstützen, damit Deutschland die Chance erhält, aktiv an der Arbeit dieses wichtigen Entscheidungsgremiums mitzuwirken“, appellierte Mayr eindringlich.

Weitere Informationen zu den beiden Kandidaten finden Sie unter
www.decus.de/people/reul/bio.html und www.artcom.de/AxelZerdick.

Cornelia Winter, 0228-302147, winter@gi-ev.de

Media Contact

Ruth Steinacker

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close