Kommerzielle Webseiten in Deutschland auf Erfolgskurs

Mehr als die Hälfte der Betreiber erzielen Gewinne – Mitarbeiterzuwachs erwartet


Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen erzielen mittlerweile Gewinne mit dem Betrieb kommerzieller Webseiten und dieser Anteil wird sich in den kommenden Jahren noch erhöhen. Ein weiteres Drittel erwartet den Breakeven in diesem oder im nächsten Jahr. Damit ist nach dem Zusammenbruch des Internetbooms zum Anfang des neuen Jahrtausends der Gründergeist in die Branche zurückgekehrt. Das geht aus einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW)zu kommerziellen deutschen Webseiten hervor.

Die Anzahl der Webseiten mit .de-Domain hat sich seit Jahresbeginn von knapp sieben Mio. auf mehr als acht Mio. erhöht. Rund 500.000 Webseiten sind potenziell Umsatz generierend. Fast die Hälfte dieser Domains weist einen eigenen Online-Shop auf. Rund 34 Prozent von ihnen dienen als Werbeträger. Nur vier Prozent verdienen ihr Geld mit der Veröffentlichung von Kleinanzeigen.

Für das kommende Jahr rechnen die Betreiber der kommerziellen Webseiten neben einer Umsatzsteigerung auch mit einem weiteren Beschäftigtenzuwachs. Derzeit beschäftigt die Branche rund 376.000 Mitarbeiter. Anfang 2005 soll sich deren Anzahl bereits auf über 400.000 erhöhen. „Die kommerziellen Webseiten sind hier zu Lande nicht nur zu einem wahrnehmbaren Wirtschaftszweig geworden und das in sehr kurzer Zeit“, sagte BVDW-Präsident Arndt Groth. „Dieser Bereich dürfte momentan auch zu den ganz wenigen zählen, in denen weiteres Wachstum und zwar auch in Bezug auf die Beschäftigtenzahlen angesagt ist“, so Groth weiter.

Media Contact

Jörn Brien pressetext.deutschland

Weitere Informationen:

http://www.bvdw.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close