Neuer Verkehrsinformationsdienst mit DLR-Technologie in Nürnberg

Ein Verkehrsinformationsportal für Nürnberg ist ab 23.07.04 im Internet verfügbar. Basis des neuen Dienstes ist Technologie aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Auf der Website bekommt man einen Überblick über die aktuelle Verkehrssituation in der Stadt. Farbliche Markierungen auf dem digitalen Stadtplan zeigen, ob der Fahrzeugverkehr in Nürnbergs Straßen momentan gut, zäh oder gar nicht fließt. Für ausgewählte Strecken – etwa vom Hauptbahnhof zur Messe Nürnberg – ist die aktuelle Reisedauer abrufbar.

Als Überbringer der Daten aus dem fließenden, oder eben auch stehenden, Verkehr (floating car data, kurz FCD) dienen die Taxis der Stadt. Bis zu 500 Fahrzeuge übertragen ohnehin zum Zweck der Auftragsvermittlung etwa zwei Mal pro Minute Ortungsdaten zur Taxizentrale Nürnberg. Die Basisdaten dafür werden mit Hilfe des Global Positioning System (GPS) gewonnen. Um sie für Mobilitätsdienste nutzen zu können, wurde vom DLR eine Schnittstelle zur Übernahme der GPS-Ortungsdaten konzipiert und eine spezielle Software entwickelt und installiert. Sonderbedingungen wie Taxi-Fahrten auf Busspuren oder der Halt an Taxi-Ständen sind dabei berücksichtigt. Ein entsprechender Server wurde vom DLR eingerichtet und wird während der Projektlaufzeit bis Dezember 2005 operationell auch vom DLR betrieben.

Das DLR-Institut für Verkehrsforschung in Berlin entwickelte ein ähnliches Verkehrsinformationssystem bereits für die Stadt Wien. Routenplaner des DLR auf der Basis von Taxi-FCD sind im Internet auch für die Städte Berlin, München, Regensburg, Stuttgart und Anhui/China abrufbar.

Ansprechpartner:
Dipl.-Geol. Thomas Vogt, DLR-Institut für Verkehrsforschung, Tel.: 030/67055–172, Fax: – 202

Media Contact

Cordula Tegen DLR

Weitere Informationen:

http://www.dlr.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close