Kraft: Drei Millionen Euro zusätzlich für die Bereiche Life Sciences, Energie und Mobilität

Land NRW stellt Hochschulen Mittel für zusätzliche Investitionen bereit

Das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerium stellt zusätzlich drei Millionen Euro zur Förderung der Forschung in den Hochschulen und hochschulnahen Forschungsinstituten des Landes bereit. „Damit unterstreicht die Landesregierung einmal mehr die besondere Bedeutung von Wissenschaft und Forschung in Nordrhein-Westfalen“, betonte Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft. Das Finanzministerium hatte die Mittel aus zurückgeflossenen Strukturhilfemitteln außerplanmäßig zur Verfügung gestellt.

Die Mittel werden für über 60 investive Einzelmaßnahmen bei der Gerätebeschaffung und -erneuerung eingesetzt. Dabei berücksichtigt das Wissenschaftsministerium besondere Schwerpunkte in der Forschung und in bestimmten Schlüsselbereichen, in denen es die Bildung von Clustern mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wirtschaft fördert. In die Forschungsbereiche Biotechnologie, Gentechnik und Medizin aus dem Exzellenzcluster Life Sciences fließen insgesamt 1.918.200 Euro, der Schwerpunkt Energie erhält 424.900 Euro und in den Bereich Mobilität (Verkehr und Transport) werden 250.000 Euro investiert. Die Investitionen werden u.a. zur Gewinnung von Spitzenforschern in besonderen Berufungsverfahren eingesetzt.

Daneben erhalten die Fachhochschulen des Landes 300.000 Euro zur Geräteerneuerung in verschiedenen Schwerpunktbereichen, die Kunsthochschule für Medien 106.900 Euro.

Media Contact

Ralf-Michael Weimar idw

Weitere Informationen:

http://www.wissenschaft.nrw.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close