PlasmaPlusBio: Interdisziplinär neue Märkte erschließen

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bewilligt Anschubfinanzierung für überregionales Innovationsforum
Die Entwicklung neuer Produkte und damit die Erschließung neuer Märkte ist das Ziel von PlasmaPlusBio. Initiatoren sind das INP Greifswald (Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e.V.) das Technologiezentrum Vorpommern (TZV) und das Biotechnikum Greifswald (BTG). Das Innovationsforum bringt Unternehmen und F&E-Einrichtungen der Bio- und Plasmatechnologie in Mecklenburg-Vorpommern zusammen. Ziel ist es, neue Synergien zu schaffen und die regionale Wirtschaft zu fördern. In den Bereichen Plasma- und Biotechnologie gibt es in M-V erfolgreiche Forschungsinstitute, etablierte Netzwerke und eine wachsende Zahl kleiner und mittlerer Unternehmen. Was bisher fehlt, ist eine frühzeitige Koordination von physikalischer, naturwissenschaftlicher, klinischer, industrieller Forschung und Anwendung, um Entwicklungszyklen zu verkürzen und Entwicklungskosten zu senken. Diese Lücke will PlasmaPlusBio schließen.

Auf dem stark wachsenden Markt der Medizintechnik bietet die Plasmatechnik Möglichkeiten für innovative Produkte. Beispiele sind in der Prothetik (Biokompatible Kunststoffe), der Pharmazeutik (Steuerung der Wirkstoffabgabe) oder im Bereich der miniaturisierten Diagnostikchips zu finden, die günstig mit Plasmaverfahren herstellbar bzw. modifizierbarsind. Die Zusammenführung von plasmatechnischer Kompetenz und Life-Science-Experten (Pharmazeuten, Biologen) soll zu neuen Ideen führen und deren Umsetzung in Produkte voranbringen.

Mit der Förderung des BMBF werden zunächst Workshops in Schwerin, Rostock und Greifswald veranstaltet, auf denen zusammen mit Unternehmern und F&E-Einrichtungen marktfähige Projektideen entwickelt werden sollen. Neue Interessenten sind willkommen.

Kontakt:
Prof. Dr. Klaus-Dieter Weltmann / INP Greifswald, Tel: 03834 – 554 310
Mario Kokowsky / TZV, Tel: 03834 / 550 100
Dr. Heinrich Cuypers / BioconValley e.V.: Tel: 03834 / 5150

Media Contact

Anke Wagner idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung

Aktuelle Meldungen und Entwicklungen aus fächer- und disziplinenübergreifender Forschung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Mikrosystemforschung, Emotionsforschung, Zukunftsforschung und Stratosphärenforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer