Software für den effizienten Übergang von Entwicklung zu Fertigung

Siemens Automation and Drives (A&D) ergänzt sein MES-(Manufacturing Execution Systems)-Angebot um die Simatic IT R&D Suite, mit der Unternehmen ihr F&E-Potenzial gewinnbringend nutzen und neue Produkte schneller entwickeln können. Zudem lassen sich gesetzliche Bestimmungen für neue Produkte einhalten, Prozesse im Rahmen des gewerblichen Schutz- und Urheberrechts führen und der Übergang von F&E zu Fertigung effizient gestalten.

Die Simatic IT R&D Suite verwaltet den kompletten F&E-Prozess – von der Initialisierung eines neuen F&E-Projekts über alle freigegebenen Produktinformationen bis zur endgültigen Produktspezifikation vor Fertigungsbeginn. Dazu gehören typische F&E-Aktivitäten wie Projektmanagement, Entwicklung von Verpackungen, Verwaltung von Tests sowie die Konzeption von Produktionsprozessen. Sämtliche Prozessschritte werden berücksichtigt. Dies reicht von der Beschaffung von Notebooks oder Systemen und Geräten für das Labormanagement über das Chargen- und Bestandsmanagement bis zur Fertigung in Pilotanlagen. Das neue Siemens-Angebot ist zunächst auf die Branchen der Prozessindustrie ausgerichtet.

Simatic IT R&D Suite unterstützt Produktentwicklungen innerhalb eines F&E-Standortes und über mehrere Standorte hinweg. Auch sehr viele Transaktionen und komplexe Ströme täglicher technischer Informationen lassen sich zwischen F&E-Teams effizient austauschen. Die neue Software erlaubt die gemeinsame Nutzung von Daten, stellt diese für die interdisziplinäre Analyse zur Verfügung und stimmt sie gemäß gemeinsamer Standards und Vorgaben zur Datenintegrität ab mit Supply Chain und Fertigung. Alle Daten werden in einem einzigen gemeinsamen Datenspeicher mit fein abgestimmten Zugriffsmechanismen und geeigneten Sicherheitsvorkehrungen gehalten. Dieser Datenspeicher ist der F&E-Bezugspunkt für das ganze Unternehmen und ist mit allen beteiligten Prozessen verknüpft, wird etwa für das gewerbliche Schutz- und Urheberrecht genutzt.

Die Simatic IT R&D Suite basiert auf dem Simatic IT Framework und weiteren Simatic-IT-Standardkomponenten: Simatic IT Modeler zur Konfiguration und Koordination komponentenübergreifender Aktivitäten und zur Interaktion mit Entwicklungs-, Qualitäts-, MES-, ERP- und anderen Unternehmenssystemen. Simatic IT Components wie Interspec, Unilab, Material Manager, Report Manager und Product Definition Manager. Simatic IT Client Application Builder (CAB) zum flexiblen Aufbau individueller Benutzeroberflächen. Simatic IT Data Integration Service zur Integration von Drittanbieteranwendungen mittels Standardtechnologien.

Media Contact

Volker M. Banholzer Siemens A&D Press Release

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer