iClass – Intelligentes e-Learning für Europa

Im Zentrum des EU-Forschungsclusters iClass steht die Entwicklung eines europaweit einsetzbaren e-learning-Systems und die Definition länderübergreifender Standards, die demographische, kulturelle und sprachliche Besonderheiten der nationalen Schulsysteme der EU-Mitgliedstaaten berücksichtigen.


Das Projekt, in dem 22 Partner aus 11 Ländern zusammenarbeiten, wird von der EU im Information Society Technologies Programm (IST) im 6. Forschungsrahmenprogramm über eine Laufzeit von 4,5 Jahren gefördert. Unter der Konsortialführung von Siemens Business Services beteiligen sich europäische Forschungszentren wie das DFKI, Universitäten, Schul-Netzwerke, führende IT-Unternehmen und Verlage an dem Forschungsprojekt.

Das System wird z.B. in der Lage sein, sich an die regional unterschiedlichen Curricula und Sprachen einzelner Lerner anzupassen, indem es individuell maßgeschneiderte Lernmodule dynamisch erzeugt und zusammenstellt. In einer verteilten Umgebung erhalten alle beteiligten Interessensgruppen wie Eltern, Lehrer, Schüler, Ministerien, Verleger Zugang zu multimedialen Inhalten und haben gleichzeitig die Möglichkeit, darüber zu kommunizieren. Auf Basis einer Infrastruktur für die Integration nationaler Bildungs-Ressourcen entwickeln die Forscher im iClass-Projekt eine wegweisende europäische Lernumgebung.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden in iClass modernste Web- und Multimedia-Technologien eingesetzt; fachspezifisches Know-how aus den Bereichen Psychologie, Didaktik und Kognitionswissenschaften einbezogen und Verfahren der Künstlichen Intelligenz genutzt. Eine Forschergruppe des DFKI unter der Leitung von Dr. Erica Melis erarbeitet im Teilprojekt Benutzermodellierung Beiträge zu Wissensrepräsentation, Collaborative Learning, Diagnose von Lernstilen und ist mit der Entwicklung der iClass Plattform im Bereich Benutzermodellierung betraut.

DFKI-Kontakt:
Dr. Martin Mühlenbrock
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Stuhlsatzenhausweg 3, 66123 Saarbrücken, Germany
Tel: +49 681 302 5064
Fax: +49 681 302 2235
Email: Martin.Muehlenbrock@dfki.de

Media Contact

Reinhard Karger M.A. idw

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer