Internetservice für körperlich Behinderte

WAT ermöglicht individuelle Einstellungen

IBM hat einen Service entwickelt, der es körperlich beeinträchtigten Menschen erleichtert auf Standard- Internetseiten zuzugreifen. Die Web Adaption Technology (WAT) ermöglicht den Usern individuelle Einstellungen. Eine eingehend Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Betriebssystem ist dabei nicht erforderlich. Laut Bloor Research ist das System für zahlreiche körperliche Behinderungen geeignet. Sowohl alte Menschen mit schlechtem Sehvermögen als auch Personen mit Lernschwierigkeiten, die eine Sprachlösung benötigen, profitieren davon. „Es wird noch Jahre dauern bis ein Großteil der Homepages auch für körperlich Beeinträchtigte benutzbar wird. Anstatt auf die Umstellung zu warten, erlaubt WAT es diesen Menschen schon jetzt Internetseiten zu benützen“, bemerkt Mark Wakefield, IBMs Manager für Gesellschaftsangelegenheiten.

WAT wird auf dem Computer gespeichert. Die via Host-System angewählte Internetseite wird daraufhin an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst. Das Programm merkt sich die vom User gewählten Einstellungen und aktiviert sie immer wenn eine Homepage abgerufen wird. Geändert werden können unter anderem Farbe, Hintergrund, Schriftgröße, Zeilenabstand oder Schriftart. Auch Werbungen oder diverse Bilder können ausgeschaltet werden.

IBM stellt WAT gemeinnützigen Organisation, die sich mit älteren und behinderten Menschen befassen, kostenlos zur Verfügung. Damit erhofft sich das Unternehmen, dass im ersten Jahr mindestens 500 Personen das Programm nützen können. Im zweiten Jahr soll es mehr als 1.000 Personen zur Verfügung stehen . Die britische Organisation Ability Net, die sich maßgeblich im Bereich IT-Anwendungen für Behinderte einsetzt, wird IBM technisch unterstützen.

Media Contact

Irene Zöhrer pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.it-analysis.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close