Senioren – eine unbekannte Zielgruppe?

Bedürfnisse und Konsumverhalten ändern sich im Lebensablauf. Als Folge haben Senioren in besonderem Maße Probleme bei der Nutzung alltäglicher Produkte. Erstaunlich ist daher vor allem, dass die Wirtschaft auf dem am stärksten wachsenden Markt der Älteren Generation noch nicht eingegangen ist.

Die Ansprüche älterer Menschen sind weitgehend unbekannt, da sich Produzenten und Dienstleister mit ihren Angeboten stark auf die Nachfrage jüngerer Bevölkerungsgruppen ausrichten (Kinder, Jugendliche, Erwerbstätige etc.). Die Kaufkraft der älteren Generation scheint sich bei vielen Unternehmen noch nicht herumgesprochen zu haben. Wie viele Hersteller denken über die Lesbarkeit auf den Produktverpackungen nach, welche Haushaltsgeräte sind mit zu kleinen Knöpfen viel zu kompliziert in der Handhabung?

Der Stärkung der Verbraucherinteressen von Senioren hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO e.V.) verschrieben, die jetzt einen Beschwerde-Pool in Form eines Online-Fragebogens anbietet. Per Internet können nun alle Menschen im 3. und 4. Lebensabschnitt Ärger oder Lob zu Warenangeboten loswerden. Mit Hilfe der Ergebnisse will die BAGSO demonstrieren, was ältere Verbraucher vom Markt erwarten. Ziel ist es, Information der Senioren über verbrauchergerechte Produkte und Dienstleistungen zu sammeln und einen Kriterienkatalog zu entwickeln, um die Eignung der Produkte für ältere Menschen zu testen.

Erste Ergebnisse der Fragebogenaktion werden auf dem Deutschen Seniorentag in Hannover anlässlich der Eröffnung der Messe SenNova am 6. Oktober um 9.30 Uhr im Beisein von Bundesministerin Renate Künast präsentiert, deren Ministerium das Projekt fördert.

Media Contact

Harald Seitz aif-infodienst

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften

Der neueste Stand empirischer und theoretischer Erkenntnisse über Struktur und Funktion sozialer Verflechtungen von Institutionen und Systemen als auch deren Wechselwirkung mit den Verhaltensprozessen einzelner Individuen.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Demografische Entwicklung, Familie und Beruf, Altersforschung, Konfliktforschung, Generationsstudien und kriminologische Forschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer