Weltumspannende Zusammenarbeit bei der Erdwärme-Gewinnung

Prominenten Besuch von weither hatten die Hochschule Bochum und das Internationale Geothermiezentrum im Juli 2012. Eine große Delegation aus der südkoreanischen Millionenstadt Gwangju , angeführt vom Bürgermeister Un-Tae Kang besuchte die Hochschule.

Ziel des Besuchs in der Ruhrmetropole war es die eine deutsch-koreanische Zusammenarbeit in Sachen Geothermie-Forschung auf den Weg zu bringen. Denn, so wusste Bürgermeister Kang zu berichten, auch in Gwangju und an der staatlichen Chonnam National University wird an der vielversprechenden Energiegewinnung mittels Erdwärme insbesondere iaus größeren Tiefen geforscht und entwickelt.

Vizepräsident Prof. Jürgen Bock begrüßte die 18-köpfige Delegation an der Bochumer Fachhochschule und betonte, dass die Hochschule sich darüber freuen würde, wenn die Kooperation mit der Chonnam National University über die Geothermie hinaus auch auf weitere Fächer ausgebaut werden könnte.

Gemeinsam unterzeichneten Bürgermeister Kang, der Präsident der Chonnam National University, D. Agr. Yoon Soo Kim, und der Leiter des Internationalen Geothermiezentrums, Prof. Dr. Rolf Bracke, ein Memorandum für die zukünftige Zusammenarbeit. Dabei soll es nicht nur um den Informationsaustausch über die jeweiligen Forschungs- und Entwicklungsprojekte gehen, sondern zudem um die Zusammenarbeit bei der (Weiter-)Entwicklung der Wärme-Bohrtechnik und ihre Weitervermittlung durch die Lehre und praktisches Bohrtraining.

Gwangju ist mit über 1,4 Millionen Einwohnern die sechstgrößte Stadt Südkoreas. Sie gilt als wichtige Kulturmetropole und als „Schrein der koreanischen Demokratie“. Die südkoreanische Delegation war auf einer zehntägigen Reise durch Österreich und Deutschland. Ihre Stationen waren Wien, Frankfurt, Kassel, Eisenach, Bochum, Leipzig, Stuttgart und Landau. Nach eigenen Auskünften ging es bei der Reise um verschiedene Investitionen in Höhe von insgesamt rund $ 50 Millionen.

Die Chonnam National University hat mehr als 35.000 Studierende, die auf fünf Campi in 19 Fakultäten und zehn Graduate Schools lernen und forschen. Die Universität spielte eine Schlüsselrolle für die südkoreanische Demokratiebewegung in den 80er Jahren.

Media Contact

Detlef Bremkens idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Präzise Messwerte ermöglichen leichtere Bauteile

Für einen Kraftmesssensor, der bei Materialprüfungen unter Wasserstoffatmosphäre deutlich präzisere Festigkeitskennwerte liefert als bisherige Messmethoden, hat ein Forscherteam der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Universität Stuttgart den „ThinKing“, ein Label der Landesagentur…

Partner & Förderer