Schwere Steckverbinder für jede Anforderung

Mit den kombinierbaren Gehäusen aus drei Bauserien sowie den passenden Kontakteinsätzen gibt es passende Steckverbindungen für jede Anforderung.

Die Standard-Serie bietet ein breites Sortiment an robusten Metallgehäusen mit verschiedenen Kabelabgangsrichtungen und Verriegelungen.

Der flexibel schwenkbare Bajonettverschluss der EVO-Serie ermöglicht es, die Kabelabgangsrichtung frei zu wählen und die Variantenvielfalt und damit die Lagerhaltungskosten um bis zu 70 Prozent zu reduzieren.

Die Gehäuse der Advance-Serie sind durch die direkte Schraubverriegelung ohne Anbaugehäuse nicht nur kostensparend, sondern auch besonders langlebig und robust.

Alle Komponenten lassen sich individuell kombinieren und flexibel verändern, ergänzen oder austauschen. Die Standard- und EVO-Gehäuse sind steckkompatibel zum Marktstandard und die Heavycon-Metallgehäuse sind durch ihre leitfähigen Oberflächen und Dichtungen „EMC ready“.

In Kombination mit geschirmten Kabelverschraubungen bieten sie einen zuverlässigen Schutz im elektromagnetischen Umfeld. Alle Gehäuseserien passen auf Standard-Wandausschnitte.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Ansprechpartner für Medien

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Innovative Spritzgussformen aus dem 3D-Drucker

Die Hochschule Offenburg hat jetzt zusammen mit Partnern aus der Industrie das Forschungsprojekt „Entwicklung 3D-gedruckter Multi-Material Spritzgussformeinsätze“ gestartet. Ein Prototyp eines späteren Serienteils ließ sich bislang nur in einer eigens…

Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist

Immunstatus erlaubt Abschätzung des Therapieerfolgs Bei Patientinnen und Patienten mit Blasenkrebs trägt die körpereigene Bekämpfung des Tumors durch das Immunsystem zur Wirksamkeit einer Chemotherapie bei. Das berichtet ein Forschungsteam der…

Genorte für übermäßiges Schwitzen identifiziert

Erkenntnisse von Genetikern der Universität Trier könnten helfen, die sogenannte Primäre Hyperhidrose besser zu behandeln. Petra H. muss bei einem Vorstellungsgespräch Briefe nach Wichtigkeit sortieren. Dabei hinterlässt sie große nasse…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen