Schwere Steckverbinder für jede Anforderung

Mit den kombinierbaren Gehäusen aus drei Bauserien sowie den passenden Kontakteinsätzen gibt es passende Steckverbindungen für jede Anforderung.

Die Standard-Serie bietet ein breites Sortiment an robusten Metallgehäusen mit verschiedenen Kabelabgangsrichtungen und Verriegelungen.

Der flexibel schwenkbare Bajonettverschluss der EVO-Serie ermöglicht es, die Kabelabgangsrichtung frei zu wählen und die Variantenvielfalt und damit die Lagerhaltungskosten um bis zu 70 Prozent zu reduzieren.

Die Gehäuse der Advance-Serie sind durch die direkte Schraubverriegelung ohne Anbaugehäuse nicht nur kostensparend, sondern auch besonders langlebig und robust.

Alle Komponenten lassen sich individuell kombinieren und flexibel verändern, ergänzen oder austauschen. Die Standard- und EVO-Gehäuse sind steckkompatibel zum Marktstandard und die Heavycon-Metallgehäuse sind durch ihre leitfähigen Oberflächen und Dichtungen „EMC ready“.

In Kombination mit geschirmten Kabelverschraubungen bieten sie einen zuverlässigen Schutz im elektromagnetischen Umfeld. Alle Gehäuseserien passen auf Standard-Wandausschnitte.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nano-Fluoreszenz-Signale detektieren

– neue Möglichkeiten beim Kennzeichnen von Produkten. Forscherinnen und Forscher von INNOVENT e.V. und der Ferdinand-Braun-Institut gGmbH haben eine Messtechnik entwickelt, mit der sich erstmalig unabhängig von aufwändiger Laborausstattung nanoskalige…

Leben im Erdinneren so produktiv wie in manchen Meeresbereichen

Mikroorganismen in Grundwasserleitern tief unter der Erdoberfläche produzieren ähnlich viel Biomasse wie solche in manchen Meeresbereichen. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende unter Leitung der Universität Jena und des Deutschen Zentrums…

Urbaner Holzbau: Farbige Fassaden steigern Akzeptanz

Im Gedächtnis zahlreicher Kulturlandschaften ist der Baustoff Holz tief verankert. Wieviel Zukunft das Bauen mit Holz eröffnet, zeigt nun eine Studie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) auf. Unter baukulturellen…

Partner & Förderer