Innenbeleuchtung modernisieren, Stromkosten senken

Um bis zu 80 Prozent könnten Unternehmen und Kommunen ihre Stromkosten bei der Innenbeleuchtung von Industrie- und Bürogebäuden senken. Durch den Einsatz moderner Lichttechnik und intelligenter Steuerung ließen sich bei der Industriebeleuchtung jährlich Kostenersparnisse in Höhe von schätzungsweise 1 Milliarde Euro* erzielen, weitere 450 Millionen Euro** könnten in Bürogebäuden eingespart werden.

Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) unterstützt gemeinsam mit dem Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI) Unternehmen, Kommunen und Einrichtungen der öffentlichen Hand bei der Erschließung dieser Einsparpotenziale mit einem neuen Informationsangebot unter www.lotse-innenbeleuchtung.de.

Der „Lotse Innenbeleuchtung“ zeigt Entscheidern und verantwortlichen Mitarbeitern, wie die Energieeffizienz der Innenbeleuchtung von Gebäuden bei gleichbleibender Lichtqualität systematisch gesteigert werden kann. Für alle Stadien eines typischen Modernisierungsvorhabens – Ist-Analyse, Planung, Finanzierung, Beschaffung und Wartung von Beleuchtungsanlagen – findet der Nutzer ausführliche Informationen, Beispielprojekte sowie praktische Handlungsempfehlungen.

Ein Schwerpunkt des Online-Angebots liegt auf der Lichtplanung.
Eingebaute Leuchten, verwendete Leuchtmittel sowie Steuerung und Regelung einer Beleuchtungsanlage entscheiden maßgeblich, wie hoch der Stromverbrauch und damit die Stromkosten ausfallen. Der Lotse bietet daher einen Überblick über die effizientesten Beleuchtungstechnologien und zeigt ganz konkret, welche Lösungen für Industrie- oder Bürogebäude zur Verfügung stehen.

Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der dena und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der „Lotse energieeffiziente Straßenbeleuchtung“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI) erarbeitet.

*Annahme: Strompreis 12 ct/kWh bei einer Energieeinsparung von 8,3 Mrd. kWh. Quelle: ZVEI.

** Annahme: Strompreis 14 ct/kWh bei einer Energieeinsparung von
3,2 Mrd. kWh. Quelle: ZVEI.
Pressekontakt:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Gunnar Will,
Chausseestraße 128a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-723, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699,
E-Mail will@dena.de

Media Contact

Gunnar Will dena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

VibroCut: Schwingungsunterstützte Zerspanung

… sorgt für weniger Verschleiß und kürzere Bearbeitungszeiten. Wer sich im produzierenden Gewerbe erfolgreich behaupten möchte, muss seine Teilefertigung kontinuierlich optimieren. Viele der üblichen Optimierungsmaßnahmen sind in der industriellen Serienfertigung…

Mehr Leistung für die Laserkommunikation im All

Sie fliegen hoch über unseren Köpfen und sind für unsere global vernetzte Welt unabdingbar: Satelliten. Um ihre Daten untereinander sowie mit Bodenstationen auszutauschen, haben sie lange Zeit mit Funkwellen gearbeitet….

CO2-Entnahme aus Atmosphäre für Klimaschutz unverzichtbar

CDRmare-Jahrestagung legt Fokus auf meeresbasierte Methoden. Die Zeit drängt: Weltweit mahnt die Forschung, dass es bald kaum noch möglich sein wird, den menschengemachten Klimawandel soweit aufzuhalten, dass die international vereinbarten…

Partner & Förderer