Lizenz zum Energiesparen in 180 Kliniken

Contracting-Rahmenvertrag zwischen Sana-Klinikenverbund und Siemens Building Technologies

Siemens Building Technologies (SBT) ist künftig Partner des Sana-Klinikenverbund für Energiespar-Contracting. Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde am 17. November 2005 zwischen der Hospitalia GmbH, München, Tochterunternehmen der Sana Kliniken GmbH & Co. KGaA, München im Bereich Investitionsgüter-Management und technische Dienstleistungen, und Siemens Building Technologies unterzeichnet. Die Absichtserklärung über das Finanzierungs- und Modernisierungsmodell Energiespar- Contracting umfasst rund 60 Kliniken des Sana-Klinikenverbundes und der 110 assoziierten Kooperationskliniken. Wichtigste Referenzprojekte im Vorfeld der Vertragsunterzeichnung sind die Sana-Kliniken in Remscheid und in Köln-Hürth. Durch ein zweistufiges Bewertungsmodell, bestehend aus Grob- und Feinanalyse, soll das Einsparpotenzial individuell je Klinik analysiert werden.

Beim Energiespar-Contracting werden durch die Modernisierung der technischen Anlagen in Gebäuden die Energie- und Betriebskosten gesenkt. Die erzielbare Einsparquote wird vom Contracting-Anbieter vertraglich garantiert. Die Finanzierung der Modernisierungsmaßnahmen erfolgt in der Regel durch den Contractor über die Energie- und Betriebskosteneinsparungen. Die Siemens Building Technologies hat als Marktführer langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Energiespar-Contractings. Das Konzept wurde von der SBT in Deutschland bereits in mehr als 1100 Gebäuden, u.a. in einer Vielzahl von Krankenhäusern, umgesetzt. Um Kosten zu sparen und die Synergien von gewerke- und bereichsübergreifenden Komplettlösungen zu nutzen, suchen Kliniken verstärkt eine auf längere Dauer angelegte Partnerschaft.

Rückfragehinweis:

Mario Lieder,
Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG
Leiter Geschäftszweig Energy & Environmental Solutions
Frankfurt am Main
Tel: 069 797-81357
E-Mail: mario.lieder@siemens.com

Jürgen Pawlak,
Siemens AG, National Account Manager
Betreuung des Großkunden SANA / Hospitalia GmbH
Stuttgart
Tel: 0711 137-2217
E-Mail: juergen.pawlak@siemens.com

Building Technologies als Geschäftsbereich von Siemens verbindet in einem Unternehmen Angebote für Gebäudesicherheit und Gebäudeautomation, sowohl als Dienstleister und Systembauer als auch als Hersteller von entsprechenden Produkten. Durch die einmalige Kombination dieser Geschäftsgebiete nimmt das Unternehmen weltweit eine Spitzenposition ein. Der Konzernbereich von Siemens ist Teil der Siemens Schweiz AG und umfasst überdies die Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG, Erlangen, die Siemens Building Technologies Inc., Buffalo Grove, USA, deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie alle wesentlichen Siemens Aktivitäten auf dem Gebiet der Gebäudetechnik. Das Unternehmen erarbeitete im Geschäftsjahr 2004/2005 (1. Oktober bis 30. September) einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit etwa 28 000 Mitarbeiter in 47 Ländern.

Sana Kliniken GmbH & Co. KGaA München

Die Sana Kliniken GmbH & Co. KGaA mit Sitz in München wurde 1976 gegründet und zählt zu den führenden privaten Krankenhausbetreibern Deutschlands. Der Konzern umfasst aktuell 32 eigene Krankenhäuser mit einem erwarteten Umsatz von über 700 Mio. Euro im Jahr 2005. Annähernd 10.000 Vollzeitmitarbeiter betreuen dabei jährlich mehr als 200.000 Patienten stationär sowie die gleiche Anzahl ambulant. Zum Sana Klinikverbund gehören darüber hinaus 25 weitere Krankenhäuser im Management- Vertrag, 110 Kooperations-Kliniken, 19 Pflegeheime und diverse Dienstleistungsgesellschaften.

Media Contact

Harald Zieger Siemens AG

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI und der Universität Basel haben einen Covid-19-Schnelltest entwickelt. Sein neuartiges Funktionsprinzip verspricht zuverlässige und quantifizierbare Aussagen über die Covid-19-Erkrankung eines Patienten und deren Verlauf…

Epstein-Barr-Virus

DZIF und Helmholtz Munich entwickeln einen Impfstoff. Schon länger ist bekannt, dass das Epstein-Barr-Virus (EBV) bei verschiedenen Erkrankungen eine Rolle spielt. Eine aktuelle Studie aus den USA hat nun einen…

Hämophilie A: Designer-Rekombinase …

Designer-Rekombinase kann krankheits-relevanten Gen-Defekt bei schwerer Form von Hämophilie A präzise korrigieren. Dem Forschungsteam um Prof. Frank Buchholz an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden ist es…

Partner & Förderer