Hochspannung für New York per Gleichstromkabel

Um den im Sommer erhöhten Strombedarf von Long Island zu decken, wird Siemens mit Pirelli Energy Cables eine Anlage zur Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) zwischen den Kraftwerken in Sayreville, New Jersey, und Long Island, New York errichten. Über See- und Landkabel von insgesamt 105 Kilometer Länge wird ab Sommer 2007 eine elektrische Leistung von bis zu 750 Megawatt bei einer Gleichspannung von 500 Kilovolt transportiert. Gerade in den Sommermonaten hat das mit acht Millionen Menschen dicht besiedelte Long Island, auf dem einige Stadteile von New York City liegen, einen extrem hohen Stromverbrauch durch unzählige Klimaanlagen.

Die HGÜ-Technik ist eine wirtschaftlich und technisch sinnvolle Ergänzung zum konventionellen Energietransport mit Wechselstrom. Sie wird hauptsächlich dort eingesetzt, wo Netze, die mit unterschiedlicher Frequenz beziehungsweise Regelsystemen betrieben werden, verbunden werden müssen. Dabei wird einem Drehstromnetz über einen Gleichrichter Energie entnommen und über einen Wechselrichter einem anderen Drehstromnetz zur Verfügung gestellt. Eine solche Netzverbindung über einen regelbaren Gleichstromkreis hat den Vorteil, dass der Energiefluss nach Belieben gesteuert werden kann. So tragen HGÜ-Anlagen zur Stabilisierung der angeschlossenen Netze bei und können Störungen verhindern – etwa große Blackouts.

Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung eignet sich besonders gut für Seekabelverbindungen wie die Fernübertragungen zwischen Sayreville und Long Island, bei denen große Entfernungen überbrückt werden müssen. Zur Zuverlässigkeit der HGÜ-Technik tragen die von Siemens entwickelten direkt lichtgezündeten Thyristoren mit integriertem Überspannungsschutz bei, die für die Stromumwandlung zuständig sind. Die Übertragungstechnik wird im Zuge des weltweit steigenden Energiebedarfs an Bedeutung gewinnen, wenn in Zukunft verstärkt Energiereserven erschlossen werden müssen, bei denen die Quellen, etwa Wasser- oder Solarkraftwerke, weit vom Ort des Verbrauchs entfernt liegen.

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner InnovationNews

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer