Laserstrahllöten und -schweißen für die Elektronikindustrie

Sowohl Laserstrahllöten wie auch Laserstrahlschweißen sind für die Verbindung von Mikrobauteilen geeignet. Das Laserstrahllöten bietet jedoch einen wesentlichen Vorteil durch die ausreichende Reproduzierbarkeit der Ergebnisse.

Das Laserstrahllöten und -schweißen haben sich in den letzten Jahren als ergänzende Technologie zu den konventionellen Verfahren in der Elektronikfertigung entwickelt.

Insbesondere ermöglichen sie die Verbindung von Mikrobauteilen mit dreidimensionalen Substraten. Um das Potential der Laserbearbeitung voll auszunutzen, ist jedoch eine Optimierung der Verfahren notwendig. Deshalb hat das LZH in einem vom AiF unterstützten Projekt sowohl das Löten als auch das Mikroschweißen mit dem Laser verifiziert. Ein Hauptfaktor zur Beurteilung der Verfahren war die Reproduzierbarkeit der erzielten Ergebnisse.

Die Untersuchungen wurden mit Elektronikbauteilen von Projektpartnern und unter industriellen Bedingungen durchgeführt. Zum Löten wurde ein Diodenlaser und zum Mikroschweißen ein gepulster Nd:YAG-Laser verwendet. Für die Qualitätskontrolle und die Prozessüberwachung wurden Sensoren integriert, die während des Prozesses hinreichend Informationen über den Verlauf der Verbindungen liefern.

Untersuchungen zeigten, dass Verbindungen innerhalb bestimmter Parameter eine hohe Scher- und Zugfestigkeit aufweisen. Außerdem ist eine Korrelation zwischen der Qualität der erzeugten Verbindungen und der mit Hilfe der Überwachungssensoren detektierten Signale zu erkennen.

Es wurde bewiesen, dass beide Verfahren für die Verbindung der Mikrobauteile geeignet sind. Das Laserstrahllöten bietet jedoch einen wesentlichen Vorteil durch die ausreichende Reproduzierbarkeit der Ergebnisse. Dagegen wird in den nächsten Jahren das Mikroschweißen mit dem Laser mehr an Bedeutung gewinnen, da ab Juni 2006 in Europa ein Verbot zur Verwendung von bleihaltigen Loten in Kraft tritt.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: bt@lzh.de

Media Contact

Michael Botts idw

Weitere Informationen:

http://www.lzh.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close