Anbinden von Funksignalen per Modbus RTU

<br>

Dazu sammelt der Funkmaster die I/O-Signale drahtlos von den bis zu 250 Funkstationen ein und bildet diese in einem zentralen Modbus-Register ab. Hierdurch kann das gesamte Funknetzwerk über nur eine Modbus-Slave-Adresse angesprochen werden.

Die Kommunikation zur Steuerung erfolgt dabei wahlweise über eine RS-232- oder RS-485-Schnittstelle.

Die entfernten Feldstationen sind modular erweiterbar und können damit für jeden Anwendungsfall individuell zusammengesetzt werden. Hierfür steht ein Programm von digitalen und analogen E/A-Modulen zur Verfügung, mit denen auch Signale bis 230V verarbeitet werden können.

Die eigentliche Funkkommunikation basiert auf der Trusted Wireless 2.0-Funktechnologie von Phoenix Contact, die eine zuverlässige Übertragung auch in rauer Industrieumgebung sicherstellt. Die Konfiguration des gesamten Systems erfolgt einfach über Drehschalter.

Lediglich die seriellen Parameter am Funkmaster müssen mit einer kostenlosen Software eingestellt werden.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235/3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen Phoenix Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer