Deutschland und Frankreich bündeln europäische wissenschaftliche Interessen in Chemischer und Biochemischer Analytik

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), die Société Française deChimie (SFC) und der Springer-Verlag, Heidelberg, haben eine Absichtserklärungunterzeichnet, nach der die Partner ab 2002 eine neue internationaleZeitschrift auf dem Gebiet der Chemischen und Biochemischen Analytikherausgeben werden.

Der Springer-Verlag hat kürzlich die restlichen Anteile des“Fresenius-Journal of Analytical Chemistry“, die beimFresenius-Institut lagen, übernommen. Das „Fresenius-Journal ofAnalytical Chemistry“, an dem die GDCh und die SFC dann Anteile übernehmen,und das der SFC und der GDCh gehörende Analytik-Journal „Analusis“werden zur neuen Zeitschrift verschmolzen.

Weitere europäische wissenschaftliche Gesellschaften sind zur Mitarbeitan diesem ehrgeizigen Projekt eingeladen und haben ihr Interessesignalisiert. Bereits Anfang April sollen die endgültigen Verträge vonden gemeinsamen Eigentümern GDCh, SFC und Springer unterzeichnet unddamit diesem bedeutenden und rasch wachsenden Wissenschaftsfeld eineangemessene Plattform geboten werden.

Europa übertrifft die USA nach ISI-Statistiken (ISI: Institute ofScientific Information) auf dem Gebiet der Analytik und Bioanalytik, benötigtaber eine bessere eigene wissenschaftliche Sichtbarkeit.

Weitere Informationen unter:
Dipl.-Ing. R. Kießling, GDCh-Geschäftsstelle, Varrentrappstraße 40-42,60486 Frankfurt am Main Tel.: 069/7917-580, Fax: 069/7917-656 E-Mail: r.kiessling@gdch.de

Media Contact

GDC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben, ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund…

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke

Durch eine neue Antriebstechnik sollen Flugreisen mit reinem Gewissen möglich werden. Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die…

Energie intelligent regeln

In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal, wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert, sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt,…

Partner & Förderer