UNESCO-Welterbestätten im Blickpunkt

Die Sanierung der historischen Altstadt in Goslar, ein Konzept zur touristisch verträglichen Erschließung der Siedlungen der Berliner Moderne oder der Bau eines zentralen Besucher- und Ausstellungszentrums für das Bauhaus in Dessau – mit dem Investitionsprogramm nationale UNESCO-Welterbestätten unterstützt die Bundesregierung Projekte, die der Erhaltung und Pflege der 33 deutschen UNESCO-Natur- und Kulturerbestätten dienen. Das mit der Umsetzung des Programms betraute Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) stellt nun die geförderten Projekte auf der neuen Website http://www.welterbeprogramm.de vor.

Auf Empfehlung einer vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) einberufenen Expertenkommission waren die Projekte im Mai 2009 für eine Förderung ausgewählt worden. Insgesamt werden 148 Projekte – hauptsächlich Bau- und Restaurierungsmaßnahmen – in 47 Kommunen gefördert. Im Jahr 2009 flossen 46 Millionen Euro an die Welterbekommunen. Das BMVBS stellt von 2009 bis 2013 insgesamt 150 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung.

Neben dem Projekt-Überblick gibt der Internetauftritt Hintergrundinformationen zum Welterbeprogramm und bietet Interessierten Aktuelles aus den Programmkommunen. „Die Website soll den Austausch zwischen den Welterbestätten fördern und die Bedeutung des UNESCO-Welterbes stärker öffentlich machen“, so Florian Urban, Projektleiter im BBSR.

Kontakt:
Christian Schlag, Stab Wissenschaftliche Dienste
Tel.: +49(0)22899 401-1484
christian.schlag@bbr.bund.de
Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Dr. Florian Urban, Referat I 7 – Baukultur, Architektur, Städtebau
Tel.: +49(0)22899 401-1326
florian.urban@bbr.bund.de
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Es berät die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens.

Media Contact

Christian Schlag idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close