Energiesparendes Bauen wird wichtiger Klimaschutzfaktor

Das „Paul Schnitker-Haus – Demonstrationszentrum Bau und Energie“ der Handwerkskammer Münster wurde kürzlich zum 44. Leitprojekt der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW ernannt.

Damit steht das Zentrum in einer Reihe mit so bekannten Projekten wie der Solarfabrik Gelsenkirchen, der Akademie Mont Cenis in Herne oder den „50 Solarsiedlungen in NRW“. Das in Deutschland einmalige Zentrum informiert Architekten, Bauherren und Handwerker mit einer Fülle von anschaulichen Beispielen über nachhaltiges Bauen. Schwerpunkte sind das Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen sowie das solare Bauen, das energiesparende Bauen und die Haus-Versorgungstechnik. Auf rund 600 m? wird die unterschiedliche Nutzung erneuerbarer Energien in Verbindung mit Baumaterialien und ­konstruktionen demonstriert. Mehr als 500 Messfühler des Fraunhofer Institutes für Bauphysik machen die Funktion der Gebäude und den erheblich reduzierten Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen deutlich und praktisch erfahrbar. Das Zentrum wurde in nur 19 Monaten fertig gestellt. Die Baukosten von rund 6 Mio. Euro wurden zu 75 Prozent durch acht Institutionen aus Bund und Land gefördert.

Projektkoordinator Dr. Andreas Müller (Telefon: 0251 / 705-1311) vom Institut für Umweltschutz der Handwerkskammer Münster: „In diesem Demonstrationszentrum wird Bildung über die Hand vermittelt. Greifen und Begreifen spielen eine immens wichtige Rolle bei Entscheidungen über Baumaterialien. So wird die Kommunikation zwischen allen Zielgruppen rund ums nachhaltige, energiesparende und hochqualitative Bauen verbessert. Mit der praxisnahen Darstellung können sich Planer und Handwerker unmittelbar ihren Eindruck verschaffen und eine gemeinsame Entscheidung über Material, Ausstattung und Qualität treffen. Das spart Zeit und Geld, nützt der Umwelt und fördert den Klimaschutz; bei Neubauten und vor allem bei Sanierungen oder Renovierungen. Darüber hinaus zeigen wir hier Ansätze für Komplettlösungen durch die direkte Vernetzung aller Baubeteiligten und für altersgerechtes Bauen.“

Weitere Informationen:

Uwe H. Burghardt Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
c/o NRW-Energieministerium
Haroldstr. 4, 40213 Düsseldorf
Tel.: 0211-86642-13, Fax: -22

Media Contact

Uwe H. Burghardt Landesinit. Zukunftsenergien NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close