Gleisbau: Imposante Herausforderung für Bauingenieure

Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und bereiten sich mit dieser Weiterbildung auf dieses spezielle Fachgebiet innerhalb des breiten Berufsfeldes Bauingenieurwesen vor. Ideeller Träger ist die Deutsche Bahn AG; zur abschließenden Übergabe der Zertifikate referierte Dipl.-Ing. Wolfgang Feldwisch, Leiter des Bereichs Großprojekte bei der DB Netz AG.

Über die Darstellung von imposanten Großprojekten im gesamten Bundesgebiet zeigte Feldwisch auf, dass das Planen, Bauen und Betreiben von Verkehrswegen längst eine herausfordernde Ingenieuraufgabe ist. Denn ob Stuttgart 21, die weltweit einmalige Saale-Elster-Talbrücke mit einer Länge von sechseinhalb Kilometern oder die geplante lückenlose Bahnverbindung zwischen Hamburg und Peking, über die Container künftig doppelt so schnell ans Ziel kommen wie über den Meeresweg, benötigen die Maßnahmen eine ständige Weiterentwicklung des Transport- und Logistikunternehmens Deutsche Bahn AG, das den Markt weltweit nicht nur im Schienenverkehr anführt, sondern auch im Bereich Luft- und Seefracht, so Feldwisch.

Für die 29 Teilnehmer – Bauingenieure und eine Bauingenieurin, die den sechswöchigen Lehrgang berufsbegleitend absolviert haben – verfolgten den Vortrag des Referenten mit großer Begeisterung. Schließlich ist ihre Motivation für diese zeitintensive Zusatzqualifikation eine berufliche Verbesserung: die Übernahme einer verantwortlichen Position in Planung und Bau von Gleisbaumaßnahmen. „Ein großer Teil der Teilnehmer kommt auf ausdrücklichen Wunsch des Unternehmens zu uns“, sagt Dipl.-Betriebswirt (FH) Pascal Steinert, Stellvertretender Geschäftsführer der Bauakademie Biberach. Den Kompaktkurs bieten Bauakademie und Hochschule inzwischen im dritten Jahr und mit großem Erfolg an.

Denn nach wie vor sei, so Steinert, der Gleisbau ein untergeordnetes Thema in der Ausbildung von Bauingenieuren – und gleichzeitig ein attraktives und zukunftsfähiges Berufsfeld. Dafür stehen auch die Dozenten des Lehrganges, die allesamt aus der Praxis kommen, etwa Dipl.-Ing. Roland Hubatschek, Vizepräsident des Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e. V. sowie Leonhard Weiss GmbH & Co. KG, Göppingen; Dipl.-Ing. Uwe Konrath, Alptal-Verkehrs-Gesellschaft mbH, Karlsruhe; Prof. Reinhard Menius, DB Netz AG, Frankfurt; Peter Schollmeier, Eisenbahnbundesamt, Bonn; Dipl.-Ing. Jörg Wohlert, Spitzke AG Niederlassung Brandenburg Region Leipzig, Großbeeren.

Ansprechpartner für Medien

Anette Schober-Knitz idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen