Parfum-Komponente als Pflanzenschutz

Cis-Jasmon lockt Feinde der Saaten-vernichtenden Insekten an

Forscher des Rothamsted Crops Research in Großbritannien haben eine Komponente in teuren Parfums entdeckt, die Saatgut vor Insektenbefall schützt. Es handelt sich dabei um cis-Jasmon, einen wesentlichen Bestandteil des Duftstoffs der Jasminblüten. Die Wissenschaftler sehen in der Substanz eine Alternative zu herkömmlichen Pestiziden, auf die Insekten zunehmend resistent werden, berichtet der britische Guardian.

Die Komponente cis-Jasmon, wie sie von französischen Parfums bis hin zu Jasmintee vorkommt, wirkte störend auf die Fruchtbarkeit der Insekten bzw. zog Feinde der Insekten an. „Es handelt sich bei cis-Jasmon um eine harmlose Substanz, die von Pflanzen selbst produziert wird“, erklärte John Picket, Leiter der Abteilung für biologische Chemie in Rothamsted. Es scheint gewissermaßen die Warnung vor Insekten wie Blattläusen zu verbreiten. Das Rothamsted-Team rechnet damit, dass in wenigen Jahren kommerzielle Züchter Geißblätter mit stark duftenden Blüten pflanzen werden. Die ätherischen Öle sollen die Basis neuer , sicherer bzw. süßer duftender Schutzstoffe für hochpreisige Rosen oder kommerziell angebautes Gemüse gegen Virus übertragende Insekten darstellen.

Schätzungen zufolge werden weltweit mehr als 40 Prozent des Erntertrages aufgrund von Insektenplagen vernichtet. Die Resistenz auf Standard-Pestizide von mehr als 540 der für die Erntevernichtung bekannten Insekten steigt zunehmend an. Hinzu kommt, dass die Wirkung der Pestizide abnimmt. Noch vor rund 20 Jahren konnten Züchter aus einer Bandbreite von 800 Pestiziden wählen. Ab 2003 stehen wie pte berichtete aufgrund einer EU-Maßnahme nur mehr 225 Pflanzenschutzmittel zur Verfügung. Aus diesem Grund nehmen Forscher die natürliche Resistenz von Saaten ins Visier.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer