Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preissteigerungen im Nahverkehr: Psychologie ist wichtiger als tatsächliche Teuerung

22.01.2013
500ste Abschlussarbeit im Bereich Marketing der Universität Hohenheim beleuchtet psychologische Preisschwellen für DB-Regio-Kunden

Auch bei Ausgaben für Verkehr gibt es eine psychologische Grenze, bei denen die Zahlungsbereitschaft der Kunden kippt – so das Fazit einer Masterarbeit der Universität Hohenheim über psychologische Preisschwellen im Nahverkehr.

Grundlage der Studie sind Analysen aus über 300 Fahrgastbefragungen in Zügen der DB Regio. Die Analyse von psychologischen Effekten gewinnen bei Unternehmen und in der Ausbildung neben der klassischen ökonomischen Preistheorie zunehmend an Bedeutung. Obwohl erst seit zehn Jahren an der Universität Hohenheim gelehrt, gehört Marketing in den Wirtschaftswissenschaften inzwischen zu den beliebtesten Vertiefungsrichtungen.

Psychologische Preisschwellen sind Preise, die bei den Kunden eine relativ deutliche Veränderung in der Wahrnehmung oder der Beurteilung eines Produktes bewirken, wenn sie überschritten werden. Ein Produkt erscheint dann aus Sicht der Käufer nicht mehr preisgünstig und wird deshalb unter Umständen weniger nachgefragt.
„Preisschwellen werden insbesondere beim Übergang von gebrochenen zu runden Preisen vermutet, also zum Beispiel beim Sprung von 0,79 Euro auf 0,80 Euro“, erläutert Prof. Dr. Markus Voeth vom Lehrstuhl für Marketing I der Universität Hohenheim. Bislang seien diese psychologische Preisschwellen aber vor allem im Einzelhandel nachgewiesen worden.

Nahverkehr als wissenschaftliches Neuland
Mit seiner Masterarbeit in Kooperation mit der DB Regio AG Region Baden-Württemberg betrat Michael Hummel wissenschaftliches Neuland. Dafür befragte der Hohenheimer Student einen Sommer lang 335 Kunden des Unternehmens und wertete die Angaben mathematisch aus.

Und dies mit Erfolg: „Neben den Interviews können auch die Verkaufsdaten der vergangenen Jahre recht deutlich belegen, dass Preisschwellen auch bei der Bahn eine Rolle spielen. So ging in einem Jahr der Verkauf stark zurück, obwohl die Teuerung im gleichen Rahmen wie in den Vorjahren lag“, berichtet Hummel.

Allerdings könne der Effekt nicht allein auf eine psychologische Preisschwelle zurückgeführt werden. Vielmehr gingen auch das Preiswissen allgemein und die – stellenweise subjektiv verzerrte – Bewertung des Preises von Alternativen wie Autofahrten in die Bewertung der Kunden ein.

Trotzdem identifizierte der Student auch schon die nächste relevante Preisschwelle. Da diese wohl erst in einigen Jahren erreicht wird, stehen der DB Regio nun mit den Ergebnissen der Masterarbeit auch Ansatzpunkte zur Verfügung, sich auf mögliche Reaktionen der Kunden einzustellen und diese abzufangen.

500ster Absolvent belegt wachsende Bedeutung des Marketing
Als 500ster Absolvent am Lehrstuhl für Marketing I markiert Masterstudent Hummel einen wachsenden Trend. Unter den fast 3.000 Wirtschaftswissenschaftlern an der Universität Hohenheim gehört Marketing zu den meist gewählten Vertiefungsfächern.

Neben Lehrinhalten macht Prof. Dr. Voeth auch den besonderen Service dafür verantwortlich: Bereits 2007 verpflichtete er seinen Lehrstuhl erstmals auf zehn Service-Versprechen. Dazu gehörte auch die Verpflichtung, alle Verstöße auf der Lehrstuhl-Homepage zu veröffentlichen. Die Seite ist bislang leer geblieben.

Florian Klebs | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hohenheim.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik