Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IfL-Karten zeigen Verteilung von Finanzhilfen

02.08.2010
Die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise hat Deutschland hart getroffen. Die im zweiten Konjunkturpaket bereitgestellten Milliarden sollen vor allem den Investitionsbedarf von Ländern und Kommunen berücksichtigen. Aktuelle Deutschlandkarten des Leibniz-Instituts für Länderkunde zeigen, wo die Mittel hinfließen und welche Projekte gefördert werden.

Die Bundesrepublik musste 2009 den stärksten Konjunktureinbruch seit ihrem Bestehen hinnehmen: Das Bruttoinlandsprodukt sank um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Umfangreiche Investitionsprogramme sollen die gebeutelte Wirtschaft wieder beleben.

Im Rahmen des sogenannten Zukunftsinvestitionsgesetzes fließen derzeit 10 Milliarden Euro Finanzhilfen des Bundes an Länder und Kommunen. Zusammen mit dem von diesen zu leistenden Eigenanteil von mindestens 25 Prozent sollen bis Ende 2011 rund 13,3 Milliarden Euro in Landes- und Gemeindeprojekte investiert werden.

Aktuelle Karten des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL), die jetzt unter der Adresse http://aktuell.nationalatlas.de abrufbar sind, zeigen die Bandbreite der vorgesehenen oder bereits in Angriff genommenen Projekte: von der Erschließung neuer Offshore-Windparks in der Nordsee über den Einsatz innovativer Telemedizin-Technologien im ländlichen Brandenburg bis zur Einrichtung von Spezialräumen für den Mathematik-, Informatik-, Technik- und naturwissenschaftlichen Unterricht in saarländischen Schulen.

Eine zweite IfL-Karte veranschaulicht die Höhe der Investitionen in den einzelnen Bundesländern und setzt sie in Beziehung zu den aktuellen Bevölkerungszahlen. Dabei wird deutlich, dass die neuen Länder und die Stadtstaaten eine größere Geldsumme pro Kopf zur Verfügung haben als die alten Länder. Landeseigene Konjunkturprogramme würden diesen Unterschied allerdings ausgleichen, so Friederike Slansky, die den Erläuterungstext zu den Karten verfasst hat. Darin sind weitere interessante Details zu räumlichen und finanzpolitischen Aspekten des Bund-Länder-Konjunkturprogramms sowie zum Stand der Umsetzung des Konjunkturpakets II nachzulesen.

Nationalatlas aktuell erreichen Sie unter http://aktuell.nationalatlas.de. Alle Karten und Diagramme stehen dort zusätzlich als PDF-Dokumente zum Herunterladen bereit und können auf Wunsch in Druckqualität zur Verfügung gestellt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Volker Bode, Leibniz-Institut für Länderkunde, Tel. 0341/ 600 55-143, v_bode@ifl-leipzig.de

Dr. Peter Wittmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ifl-leipzig.de
http://aktuell.nationalatlas.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie