Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse erwirbt China Consumer Sentiment Survey

18.01.2012
CCSS ergänzt bestehendes Angebot des Indikators MNI China Business Sentiment Survey und stärkt Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum

Deutsche Börse – Market Data & Analytics hat der China Consumer Sentiment Survey (CCSS) von Intage Hyperlink Market Consulting (Shanghai) Co., Ltd. erworben. Bei der CCSS handelt es sich um einen Frühindikator für die Verbraucherstimmung auf Basis von Umfragedaten aus 30 großen chinesischen Städten. Diese Transaktion wurde über die Deutsche Börse-Tochter Market News International (MNI) am 30. Dezember 2011 für einen nicht veröffentlichten Betrag von weniger als einer Million US-Dollar abgeschlossen.

Die CCSS ist eine der wichtigsten Indikatoren für das Verbrauchervertrauen auf dem chinesischen Festland. Die Umfrage misst das Verbrauchervertrauen vor dem Hintergrund des aktuellen Umfeldes und zukünftige Erwartungen auf Basis bestimmter zentraler Parameter, wie der Einschätzung der Wirtschaftslage, der persönlichen Finanzsituation und der Bereitschaft, größere Anschaffungen (z.B.

ein Auto) zu tätigen. Außerdem bildet die Umfrage die Ansichten der Verbraucher zur Lage an den Aktien- und Immobilienmärkten sowie deren Einschätzung in Bezug auf die aktuelle und zukünftige Inflationsentwicklung ab.

Anleger und Analysten können diesen Bericht zur Beobachtung von Entwicklungen der Verbraucherausgaben sowie als Barometer für zu erwartende politische Maßnahmen der Regierung, die sich auf den Markt auswirken könnten, heranziehen.

Der China Consumer Sentiment Survey ergänzt der etablierte MNI China Business Sentiment Survey, da die beiden zusammen ein genaues Bild der Aussichten des Landes hinsichtlich Wirtschaftslage, Konsumklima und politischen Entwicklungen liefern.

„Der China Consumer Sentiment Survey ist sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus politischer Sicht ein wichtiger Indikator. Die Transaktion unterstreicht das Ziel der Deutsche Börse ihre Präsenz und ihr Produktangebot in Asien weiter auszubauen,“ so Holger Wohlenberg, Managing Director Market Data & Analytics der Gruppe Deutsche Börse.

Der China Consumer Sentiment Survey basiert auf einer monatlich in über
1.000 Haushalten in Ost-, Zentral- und Westchina durchgeführten Umfrage. Die Auswahl der Umfrageteilnehmer erfolgt jeden Monat zufällig, und die Daten werden über telefonisch durchgeführte, computergestützte Befragungen, das sogenannte Computer Assisted Telephone Interviewing (CATI), erfasst.

Der China Consumer Sentiment Survey wurde von Intage Hyperlink Market Consulting (Shanghai) Co., Ltd. erstellt, der chinesischen Tochtergesellschaft des japanischen Researchunternehmens Intage Group. Intage wird auch in Zukunft weiterhin für die Sammlung der Umfragedaten zuständig sein, während die Deutsche Börse die Zusammenstellung und Verteilung der Berichte übernimmt.

Derzeit wird der monatliche nationale CCSS-Bericht am letzten Werktag eines jeden Monats an die Abonnenten verschickt. Deutsche Börse – Market Data & Analytics plant, den CCSS-Bericht neben den Berichten zu anderen unternehmenseigenen Indikatoren wie dem Chicago Report (Chicago PMI), der MNI China Business Sentiment Survey, dem MNI U.S. Capital Goods Index und dem MNI U.S. Retail Trade Index in das Produktportfolio der Finanznachrichtenagentur MNI aufzunehmen.

Weitere Informationen zum aktuellen Indexangebot von MNI erhalten Sie unter
www.mni-news.com/indices.
Über Deutsche Börse – Market Data & Analytics Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Wertpapierbranche mit Produkten und Dienstleistungsangeboten für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Prozesskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Aufgabe von Deutsche Börse Market Data & Analytics ist das Sammeln, die Aufbereitung und Verteilung von für den Kapitalmarkt relevanten Daten. Das Produktangebot umfasst Kursdaten, statistische Handelsdaten, Nachrichten, Analysen, Stammdaten sowie rund 6.100 Indizes, die das Geschehen an den internationalen Finanzmärkten widerspiegeln und für Transparenz sorgen.
Pressekontakt:
Naomi Kim naomi.kim@deutsche-boerse.com/ 1-212-669-6459
Presse-Hotline: 49 69 211 1 1500

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.mni-news.com/indices
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik