Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream erleichtert den Zugang zu israelischen Wertpapieren

23.05.2011
* Abwicklungsverbindung nach Israel seit 23. Mai 2011 verfügbar
* Globales Clearstream-Netzwerk erweitert sich auf 52 Inlandsmärkte

Clearstream, das für die weltweite Bereitstellung von Liquidität zuständige Segment der Gruppe Deutsche Börse, erleichtert internationalen Anlegern durch eine neue Abwicklungsverbindung, die seit heute verfügbar ist, den Zugang zu israelischen Wertpapieren.

Das Angebot des internationalen Zentralverwahrers umfasst Abwicklungs- und Verwahrdienstleistungen für alle Anlageklassen, die auf den israelischen Schekel lauten, darunter Aktien, Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, Schatzwechsel (Treasury Bills) und Optionsscheine. Durch die Verbindung können Clearstream-Kunden mit Clearstream als zentraler Schnittstelle Nachhandelslösungen für den israelischen Markt entwickeln.

Citibank N.A. Tel Aviv ist die Depotbank und der direkte Vertreter von Clearstream in Israel.

Mark Gem, Mitglied des Vorstands und Head of Network Management bei Clearstream, sagte: „Die Anbindung von Israel an unser Abwicklungsnetzwerk ist ein weiterer Schritt, um unsere globale Reichweite zu vergrößern.

Clearstream bietet Emittenten und Anlegern eine Plattform für die Abwicklung ihrer Transaktionen bzw. für Finanzierungs- und Anlagemöglichkeiten. Die Abwicklungsverbindung zum israelischen Markt schlägt erneut eine Brücke zwischen Emittenten und Anlegern. Wir werden auch in Zukunft daran arbeiten, den Zugang zu Märkten und ihre Offenheit zu erleichtern.“

Ralph Shaaya, Vorstandsvorsitzender von Citi Israel, sagte: „Wir sind stolz, dass nach umfassender Prüfung die Wahl auf uns gefallen ist, so dass wir als Depotbank Clearstream beim Vorstoß in den israelischen Markt unterstützen werden. Wir freuen uns, gemeinsam mit Clearstream daran zu arbeiten, dass der Zugang zum israelischen Markt für ausländische Anleger leichter wird.“ David Levy, Securities Country Manager bei Citi Israel, ergänzte: „Als einzige ausländische Bank, die in Israel derartige Dienstleistungen anbietet, sind wir in der einzigartigen Lage, unser globales Netzwerk und unsere weitreichende Erfahrung zum Nutzen unserer Kunden und des Marktes einzubringen.“

Der Finanzdienstleister Morgan Stanley Capital International (MSCI), der verschiedene Instrumente für Anlageentscheidungen zur Verfügung stellt, hatte Israel ab Mai 2010 vom Schwellenland (Emerging Market) zum Industrieland (Developed Market) heraufgestuft und so die Attraktivität israelischer Wertpapiere für ausländische Anleger erhöht. Am 24. April 2011 verbesserte zudem die israelische Zentralbank ihre Prognosen zum Wachstum des Bruttoinlandprodukts (BIP) für das Jahr 2011 von ursprünglich 3,8 Prozent auf 4,5 Prozent. Clearstream bietet seinen Kunden über eine zentrale Schnittstelle Zugang zu einer großen Bandbreite an Anlageklassen in verschiedenen Märkten.

In diesen Märkten bietet Clearstream neben lokalen auch regionale und globale Lösungen an und wird damit den Bedürfnissen der einzelnen Marktakteure gerecht. Nach der Anbindung von Israel verfügt Clearstream mit 52 Inlandsmärkten über das größte Abwicklungsnetzwerk unter den internationalen Zentralverwahrern, das alle Länder der Eurozone sowie die großen BRIC-Märkte Brasilien, Russland und China umfasst. In China war Clearstream maßgeblich daran beteiligt, dass der chinesische Renminbi für Bestände, die außerhalb des chinesischen Festlands gehalten werden, als Abwicklungswährung anerkannt wird. Derzeit laufen die Gespräche für eine Anbindung des indischen Marktes, um die Abdeckung der BRIC-Staaten zu vervollständigen.

Internationale Zentralverwahrer wie Clearstream wurden in den 70er Jahren für die Abwicklung und Verwahrung von Eurobonds ins Leben gerufen. In den vergangenen Jahren haben sie Abwicklungsverbindungen zu Dutzenden Märkten errichtet, so dass inzwischen ein beträchtlicher Teil der Umsätze eines internationalen Zentralverwahrers (International Central Securities Depository, ICSD) auf die Abwicklung von Transaktionen mit inländischen Wertpapieren – vor allem europäischen Staatsanleihen – entfällt. Abwicklungsverbindungen ermöglichen ICSD-Teilnehmern die Abwicklung von Transaktionen mit anderen Teilnehmern desselben oder eines anderen ICSD, aber auch mit lokalen Marktteilnehmern. Die Bandbreite von Dienstleistungen, die Clearstream bietet, war ursprünglich auf Eurobonds beschränkt, umfasst heute jedoch auch Aktien, Fonds, strukturierte Produkte und Rohstoffe.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 52 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 11 Billionen € ist Clearstream einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Weitere Informationen: www.clearstream.com

Über Citi

Der weltweit führende Finanzdienstleister Citi hat rund 200 Millionen Kunden und ist in mehr als 160 Ländern engagiert. Über Citicorp und Citi Holdings stellt Citi Privatkunden, Unternehmen, Regierungen und Finanzinstituten ein breites Spektrum an Finanzprodukten und -dienstleistungen zur Verfügung. Das Angebot deckt unter anderem die Bereiche Mengengeschäft, Firmenkundengeschäft, Investmentbanking, Brokerage, Transaction Services und Vermögensverwaltung ab.

Weitere Informationen: www.citigroup.com

Kontakt

Nicolas Nonnenmacher +352-243-36115
nicolas.nonnenmacher@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten