Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream baut Reichweite im Sicherheitenmanagement durch Verbindung zur Deutschen Bank aus

22.07.2014

Die Zusammenarbeit wird den Sicherheiten- und Liquiditätspool für gemeinsame Kunden durch eine automatische Verbindung zum Global Liquidity Hub von Clearstream weiter vergrößern/Die Deutsche Bank profitiert von Clearstreams integriertem Kundenangebot im Bereich Sicherheitenmanagement/Nach BNP Paribas, Citi und Standard Chartered ist die Deutsche Bank der nächste Partner, der die Clearstream-Lösung im Sicherheitenmanagement für Depotbanken nutzt

Clearstream und die Deutsche Bank haben eine Vereinbarung zur Entwicklung einer maßgeschneiderten Sicherheitenmanagement-Lösung über drei Parteien (Triparty Collateral Management) unterschrieben, die die Deutsche Bank ihren Kunden anbieten kann.

Die Zusammenarbeit wird es Clearstream erlauben, das Volumen an Sicherheiten, die das Unternehmen verwaltet (626,9 Milliarden Euro im Juni 2014), um die Liquidität der Deutschen Bank zu erhöhen; die Kunden der Deutschen Bank werden wiederum auf das integrierte Angebot an Services im Sicherheitenmanagement über drei Parteien zurückgreifen können, die Clearstream über seinen Global Liquidity Hub anbietet.

Dieser einzige und optimierte Pool an Sicherheiten wird es Kunden der Deutschen Bank erlauben, ihre Bestände an Sicherheiten zu konsolidieren, um damit globale Finanzrisiken (Exposures) äußerst effizient zu besichern.

Während die Kunden der Deutschen Bank ihr verwahrtes Vermögen weiterhin im umfangreichen Verwahrnetzwerk der Deutschen Bank verwalten, führt das Sicherheitenmanagement-System von Clearstream komplexe Aufgaben im Sicherheitenmanagement in Echtzeit aus, wie zum Beispiel die automatische Zuordnung, Optimierung und das Ersetzen von Sicherheiten.

Ein einzigartiges Merkmal des Sicherheitenmanagement-Angebots für Depotbanken von Clearstream ist, dass es die Sicherheiten in Echtzeit mobilisiert, und zwar nur im tatsächlich benötigten Umfang.

Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands von Clearstream und Head of Global Securities Financing, sagte: „Auf der einen Seite geht es bei unserer Strategie im Sicherheitenmanagement darum, immer mehr Lokationen wie Clearinghäuser und Zentralbanken anzubinden, an denen Finanzrisiken abgedeckt werden müssen; auf der anderen Seite bieten wir Zugang zu einer stetig wachsenden Anzahl an Knotenpunkten, an denen die Sicherheiten liegen, wie Zentralverwahrer, Börsen und Depotbanken. Wir freuen uns, der Deutschen Bank mit unserer Sicherheitenmanagement-Technologie zu helfen, während wir im Gegenzug unseren Kunden nun den Zugang zum großen Liquiditätspool der Deutschen Bank ermöglichen können.“

Zu einem Zeitpunkt, zu dem die regulatorische Agenda den Bedarf für die Optimierung und bessere Ausstattung beim Eigenkapital und der Liquidität vorsieht, wird es als eine zentrale Herausforderung für die Finanzindustrie angesehen, den Zugang zu Sicherheiten zu verbessern.

Durch die Zusammenarbeit mit internationalen strategischen Partnern hat Clearstream bereits Zugang zu mehreren dieser Liquiditätspools aufgebaut; dazu gehören Cetip (Brasilien), ASX (Australien), Strate (Südafrika), Iberclear (Spanien) und BNP Paribas. Partnerschaften im Sicherheitenmanagement mit Citi und Standard Chartered werden noch in diesem Jahr in Betrieb gehen, und die Zusammenarbeit mit CDS (Kanada), SGX (Singapur) und VPS (Norwegen) macht ebenfalls Fortschritte.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 12,3 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie