HelioJet Spectrum<sup>CC</sup> (Color Control) spendet dank des innovativen True Color Sensors dauerhaft homogenes Farblicht

HelioJet SpectrumCC basiert auf einem optischen Lichtwandler, an dessen Enden je vier LEDs – rot, blau, grün und weiß – Licht einspeisen. Es ist möglich, jede gewünschte Farbnuance zu erzeugen und über alle HelioJet SpectrumCC-Einheiten auf einem einheitlichen Farbniveau zu halten, dank innovativer Sensortechnologie. Foto: SCHOTT

Scandinavian Airlines System (SAS) und Lufthansa Technik (LHT) haben einen Vertrag über die Lieferung des LED Beleuchtungssystems HelioJet unterschrieben. HelioJet haben der Spezialglas- und Beleuchtungsexperte SCHOTT und LHT gemeinsam entwickelt. SAS ist der erste Kunde, der die neue LED-Kabinenbeleuchtung bestellt hat. Das Kabinenlicht ist Teil einer umfassenden Kabinenmodifikation, die SAS für sieben Airbus A330/A340 Flugzeuge in den nächsten Monaten durchführen lässt. Der Erstflug dieser Maschine mit dem neuen Beleuchtungssystem ist für Anfang 2015 geplant.

HelioJet nutzt alle Vorteile der modernen LED-Technologie und löst gleichzeitig das Problem der auftretenden Farbveränderungen alternder LEDs. Die neueste Version, HelioJet SpectrumCC (Color Control), bietet das volle RGBW-Farbspektrum (rot/grün/blau/weiß) an. Dr. Armin Plichta, General Manager Transportation bei SCHOTT Lighting and Imaging, erklärt: “Hier stellt der neue True Color Sensor sicher, dass jede im System eingebaute LED perfekt abgestimmt ist und den gewünschten Farbton genau und homogen wiedergibt – ihr ganzes Produktleben lang.” HelioJet SpectrumCC wird gegenwärtig zertifiziert und soll ab Dezember 2014 in das erste Flugzeug von SAS eingebaut werden.

Das nur aus wenigen Elementen bestehende System kann in alle Kabinengrößen integriert werden. Dabei kontrolliert die Kabinen-Crew Heliojet über einen in der Kabine integrierten Touchscreen oder Monitor.

„Wir freuen uns sehr, Anfang 2015 unsere neue Langstreckenkabine den SAS Kunden zu präsentieren und dabei der Erstkunde für HelioJet zu sein. Das Wohlbefinden unserer Vielflieger steht immer im Mittelpunkt unserer Überlegungen und das innovative LED-Beleuchtungssystem wird einen wichtigen Beitrag zum neuen Langstrecken-Erlebnis leisten“, sagte Snorre Andresen, Vice President Product Management bei SAS.

„Wir sind sehr stolz, eine so renommierte Fluglinie wie SAS als Erstkunden für unser HelioJet LED System gewonnen zu haben. Diese Entscheidung setzt einen in der Industrie stark beachteten Qualitätsstempel auf das innovative Konzept von HelioJet“, sagte Andrew Muirhead, Vice President und Leiter der Lufthansa Technik Produkt Division „Original Equipment Innovation“. „Der Vertrag mit SAS umfasst die Zertifizierung des neuen Systems, die Lieferung der Leuchteinheiten inklusive eines Lichtsteuerungssystems, sowie Wartungsservices. Die Wartungsleistungen werden in den aktuellen Komponentenvertrag TCS integriert, in dessen Rahmen die Lufthansa Technik die SAS Airbus A330/A340 Flotte bereits umfassend versorgt. Dies macht die technische Unterstützung von Heliojet für den Kunden so einfach wie möglich.“

SAS is Scandinavia's leading airline with daily flights to destinations in Europe, USA and Asia. SAS is a member of Star Alliance and, together with 26 partners, offer over 1,300 destinations worldwide,in 192,countries. Scandinavian Airlines operates 132 aircraft, including 12 long-haul, 108 short-haul and 12 regional aircraft. For more information, visit www.flysas.com 

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten herstellerunabhängigen Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten. www.lufthansa-technik.com 

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung. www.schott.com

Pressekontakt

SCHOTT AG   

Dr. Haike Frank

Public Relations Manager  

Phone:  +49 (0)6131 – 66 4088

haike.frank@schott.com www.schott.com

Media Contact

Dr. Haike Frank SCHOTT AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close