Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chinesische Haikui Seafood AG geht in Frankfurt an die Börse

15.05.2012
Erster Börsengang im Prime Standard 2012

Die Haikui Seafood AG (ISIN: DE000A1JH3F9) ist am 15. Mai in den Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gegangen.

Beim IPO wurden insgesamt 276.000 Aktien platziert (ohne Greenshoe). Der Emissionspreis lag bei 10,00 Euro, der erste Börsenpreis bei 10,00 Euro. Das Emissionsvolumen betrug 2,8 Millionen Euro.

Joint Lead Manager sind die BankM – Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG und die Pareto Securities AS. Die Rolle des Spezialisten übernimmt die Wolfgang Steubing AG.

„Wir begrüßen die Haikui Seafood AG als ersten Börsengang des Jahres“, sagte Alexander Höptner, Leiter Markets Services bei der Deutschen Börse. „Mit dem Prime Standard hat Haikui das höchste Transparenzsegment im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gewählt und positioniert sich damit hervorragend gegenüber internationalen Investoren.“

„Ein Börsengang in Deutschland ist für Unternehmen aus China sehr attraktiv“, sagte Haikui Seafood CEO Zhenkui Chen. „Die Börseneinführung verläuft schnell und geschieht nach transparenten und klaren Regeln. Wir sind sehr erfreut, dass wir während unserer Roadshow so viele Investoren vom Geschäftsmodell der Haikui Seafood AG überzeugen konnten und uns ein erfolgreicher Börsengang gelungen ist.“

Die Haikui Seafood AG verarbeitet Fische und Meeresfrüchte für den chinesischen und internationalen Markt. Kunden von Haikui Seafood sind Distributoren in China und in Übersee, wobei diese überwiegend in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten ansässig sind. Nach eigenen Angaben erwirtschaftet Haikui mehr als zwei Drittel seines Umsatzes außerhalb Chinas. Die Produktionsstätten von Haikui liegen auf der Insel Dongshan in der Provinz Fujian und verfügen derzeit über eine Gesamtproduktionskapazität von rund 28.500 Tonnen pro Jahr.

Bisher sind 32 Chinesische Unternehmen an der FWB gelistet: Prime Standard 10, General Standard 1, Entry Standard 6, Open Market (FQB) 15

Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics