Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China ist auf dem Weg, zweitgrößte Hightech-Nation der Erde zu werden

01.02.2010
China ist auf dem Weg, sich als der Welt zweitgrößte Wirtschaftsmacht nach den USA zu etablieren. Zielgerichtet entwickelt sich das Land zur Hightech-Nation

Seinen ersten Astronauten hat China schon vor Jahren ins All geschickt, derzeit plant das Land die Entwicklung eigener Passagierflugzeuge. Doch solche Vorzeigeprojekte in Sachen Hochtechnologie sind nur die Spitze des Eisbergs.

Der Mitte Januar vorgestellte Bericht des US National Science Boards (NSB) stellte fest, dass die USA zwar weltweit noch immer die Spitzennation in Sachen Wissenschaft und Technologie sind - aber China sei dem Land hart auf den Fersen.

Spätestens seit 2006, mit der Verabschiedung der "Pläne zur lang- und mittelfristigen Entwicklung von Wissenschaft und Technik" durch den chinesischen Staatsrat, verfügt das Land über eine detaillierte Hightech-Strategie.

In der Zeit von 1995 bis 2008, so jüngste Zahlen des NSB, fiel der US-Anteil am weltweiten Export von Hochtechnologie-Gütern von 21 % auf 14 %, der Anteil Chinas verdreifachte sich von 6 % auf 20 %. Im Jahr 2008 exportierte China Technologiegüter im Wert von 92 Mrd. Dollar in die USA, importierte dagegen nur vergleichbare Güter im Wert von 26 Mrd. Dollar.

Spätestens ab 2006 war China das Land, welches die meisten Hochtechnologieprodukte exportierte. Weltweit, so die NSB-Zahlen, hat China im Jahr 2008 einen Handelsbilanzüberschuss von 130 Mrd. Dollar bei diesen Produkten erwirtschaftet.

China hat seine Forschungsinfrastruktur systematisch ausgebaut: Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) stiegen in den letzten zehn Jahren um gut 19 % pro Jahr - so schnell wie in keinem anderen Land der Welt. 2008 hatte China sich so an die dritte Stelle der Forschungsnationen vorgearbeitet: Von den weltweiten Forschungsausgaben in Höhe von 1,1 Billionen Dollar kamen 2008 gut 33 % aus den USA, 13 % aus Japan und 9 % aus China.

Der Anteil der Forschungsausgaben am Bruttoinlandsprodukt schnellte in den Jahren 1996 bis 2007 von 0,6 % auf 1,5 % in die Höhe. Bis 2020, so die Planungen des Staatsrats, sollen 2,5 % erreicht sein. Spätestens dann dürfte China Japan vom zweiten Platz verdrängt haben.

Allein für 2009 hatte das Ministerium für Wissenschaft und Technologie eine Aufstockung der öffentlichen Forschung um 25,7 Mrd. Dollar angekündigt, ein Zuwachs von fast 26 % gegenüber 2008.

Gut 69 % der FuE-Ausgaben werden in China von Unternehmen finanziert, so Zahlen der EU. Dafür werden ihnen massive Steuererleichterungen für FuE eingeräumt.

Auch die Zahl der Absolventen natur- und ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge stieg: von 239 000 im Jahr 1998 auf 807 000 im Jahr 2006. Nach Angaben der EU hat sich Chinas Anteil an den wissenschaftlichen Publikationen weltweit von 2001 bis 2007 mehr als verdoppelt.

| vdi-nachrichten.com
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics