Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Indien: Neue Zugmaschine der Weltwirtschaft

13.08.2007
Boom bei Software- und IT-Unternehmen lässt Anleger aufhorchen

Der indische Wirtschaftsboom wird die Dynamik der letzten Jahre auch weiterhin fortsetzen, damit den Aufschwung an den Börsen beflügeln und nicht nur für große Konzerne mittel- bis langfristig als Investitionsziel interessant bleiben. Zu diesen Ergebnissen kommt das global tätige Fondsmanagement-Unternehmen Fidelity International in seiner heute, Montag, präsentierten Marktanalyse. "Vor allem die in den 1980er Jahren begonnenen Wirtschaftsreformen scheinen nun erste Früchte zu tragen", sagt Ronald Peter Stöferle, Asien-Analyst der Erste Bank AG, im Gespräch mit pressetext.

Die Marktanalysten rechnen damit, dass ein Ende des daraus resultierenden wirtschaftlichen Entwicklungsprozesses noch nicht abzusehen ist. Beim jetzigen Wachstumstempo von sieben bis zehn Prozent im Jahr erhöht sich die Aussicht auf herausragende Gewinnchancen, von denen Anleger nachhaltig profitieren könnten. "Vor dem Hintergrund der 60-jährigen Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien, ist die Gesellschaftsstruktur auch in ihren wirtschaftlich-kapitalistischen Denkweisen unseren westlichen sehr ähnlich. Das ist ein Vorteil für Unternehmen, die sich in Indien niederlassen wollen", so Stöferle auch Nachfrage von pressetext. Zudem investiert der Staat Unsummen in den Ausbau der Infra- und Energiestruktur und trägt dazu bei, dass der Waren- und Dienstleistungsaustausch verbessert wird.

Als zentralen Wachstumstreiber sehen die Analysten verstärkt die Software- und IT-Branche, wobei namhafte Großkonzerne wie Dell oder SAP http://www.sap.com in den letzten Jahren einen wahren Gründungsboom auslösten. Aber auch für andere wissensintensive Bereiche wie die Pharma- oder die Dienstleistungsbranche sind die Voraussetzungen gut. "Tatsache ist, dass die Arbeitskräfte sehr gut ausgebildet sind und großteils fließend Englisch sprechen", unterstreicht der Experte. Durch diese Rahmenbedingungen werde ein nachhaltiges Wachstum ermöglicht, dass dazu beiträgt, dass sich Indiens Volkswirtschaft immer weniger vom traditionellen Agrarsektor abhängig mache.

... mehr zu:
»Weltwirtschaft

Anders als in Brasilien, Russland und China ist die indische Branchenvielfalt vorteilhaft. Auch sind die indischen Börsen nicht vom Rohstoffexport beherrscht und die Kursentwicklung hängt weit weniger vom Ölpreis ab, so die Fidelity-Fachleute. Vielmehr treibe die Binnennachfrage die Notierungen indischer Aktiengesellschaften - vor allem in der Konsumgüter- und Automobilindustrie, der Pharma- und Finanzbranche sowie dem Gesundheitswesen - in die Höhe. Die Top-10-Beteiligungen des Fidelity India Focus Fund richten sich daher auf Unternehmen wie Hindustan Unilever (Konsumgüterindustrie) http://www.hll.com , Infosys Technology http://www.infosys.com (IKT) oder Bajaj Auto http://www.bajajauto.com aus.

Florian Fügemann | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.fidelity.de
http://www.erstebank.at
http://www.dell.com

Weitere Berichte zu: Weltwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise