Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sechs neue ABN Amro-ETFs auf Länderindizes auf Xetra gestartet

09.07.2007
Neuer ETF-Umsatzrekord im Juni mit 10,3 Mrd. Euro Börsenumsatz

Seit Montag sind sechs neue Exchange Traded Funds des Emittenten ABN Amro im XTF-Segment handelbar. Die Fonds beziehen sich größtenteils auf Schwellenländer-Indizes.

Der Market Access DAXglobal BRIC Index Fund (ISIN: LU0269999792) bildet die Wertentwicklung des DAXglobal BRIC Index ab. Der Index stellt einen liquiden Zugang zu den wachstumsstarken Märkten Brasilien, Russland, Indien und China dar. Mit dem Market Access DAXglobal Russia Index Fund (ISIN: LU0269999958) können Anleger die Wertentwicklung der größten und liquidesten auf russische Unternehmen hinterlegten American Depository Receipts (ADRs) abbilden. Der Index basiert auf einem offenen Konzept, das der Entwicklung des russischen Kapitalmarktes Rechnung trägt und in dem bis zu 30 Unternehmen aufgenommen werden können. Die Wertentwicklung der 40 größten Werte Asiens (ohne Japan) können Investoren mit dem Market Access DAXglobal Asia Index Fund (ISIN: LU0259323235) nachvollziehen. Der Index bildet die Performance der zehn wichtigsten Länder Asiens ab und repräsentiert den gesamten Raum Ostasiens. Jedes der zehn berücksichtigten Länder ist gemäß seiner wirtschaftlichen Leistung vertreten.

„Mit den DAXglobal-Indizes stehen über die neuen ETFs einfache, liquide und kosteneffiziente Indexbasiswerte zur Portfoliooptimierung zur Verfügung“, sagte Dr. Hartmut Graf, Head of Issuer Data & Analytics bei der Deutschen Börse.

... mehr zu:
»ABN »ETF »Fund »ISIN »Wertentwicklung
Der Market Access South-East Europe Traded Index Fund (ISIN: LU0259329869) bildet die Wertentwicklung des South-East Europe Traded Index (SETX®) ab.

Der SETX® ist ein nach Marktkapitalisierung gewichteter Preisindex und umfasst börsennotierte Aktien der Länder Bulgarien, Kroatien, Rumänien und Slowenien und berücksichtigt somit die wichtigsten Aktienmärkte südosteuropäischer Staaten. Mit dem Market Access DJ Turkey Titans 20 Index Fund (ISIN: LU0269999362) können Anleger die Performance des DJ Turkey Titans 20 Index abbilden. Der Index beinhaltet die 20 bezüglich Marktkapitalisierung größten Unternehmen der Türkei. Schließlich steht mit dem Market Access FTSE / JSE Africa Top 40 Index Fund (ISIN: LU0270000028) erstmals in Europa ein ETF zur Verfügung, der die Wertentwicklung der 40 bezüglich Marktkapitalisierung größten Unternehmen der Johannesburger Börse nachvollzieht.

"Die neuen ETFs der Fondsplattfrom Market Access von ABN AMRO erschließen dem Anleger hochinteressante Märkte aus der Gruppe der Gruppe Emerging Markets. Insbesondere die neuen DAXglobal Indizes auf die BRIC-Staaten, Asien und Russland bereichern das Indexuniversum und haben das Potential sich als Index-Benchmarks zu etablieren." sagt Stefan Gresse, Head of Public Distribution Central Europe, Private Investor Products (PIP) von der ABN AMRO Bank N.V.

Hinweis für die Redaktionen
Im Juni 2007 verzeichnete das XTF-Segment der Deutschen Börse mit 10,3 Mrd.
Euro einen neuen Umsatzrekord. Das Produktangebot umfasst derzeit insgesamt
238 Indexfonds und damit das größte Angebot unter allen europäischen Börsen .
Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von über 8 Mrd. Euro ist das XTF-Segment der Deutschen Börse der führende Handelsplatz für ETFs in Europa.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: ABN ETF Fund ISIN Wertentwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten