Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ministerpräsident Clement startet Baubeginn für neue Polymer-Produktion

17.10.2001


Der NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement gab am Mittwoch, 17. Oktober 2001, in Hamm-Uentrop das Startsignal für die neu gegründete Firma DuBay Polymer GmbH – ein Gemeinschaftsunternehmen von DuPont und Bayer: Mit einem "ersten Spatenstich" eröffnete er die Baumaßnahmen für einen Polymer-Produktionsbetrieb. Für die Anlage investiert das Joint Venture über 50 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2003 vorgesehen.


"Die DuBay Polymer GmbH wird rund 60 Mitarbeiter beschäftigen und somit zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und zur Standortsicherung des DuPont-Werkes Hamm-Uentrop beitragen", erklärte Mathieu Vrijsen, Europa-Präsident von DuPont International.

"Mit der Kapazität von 80.000 Tonnen im Jahr entsteht die weltweit größte Produktionsanlage für Polybutylenterephthalat (PBT)", erläuterte Dr. Jürgen Dahmer, Leiter des Bayer-Geschäftsbereichs Kunststoffe. Dieses thermoplastische Polyester weist eine hohe Wärmeform- und Chemikalienbeständigkeit auf und ist leicht zu verarbeiten. Hauptanwendungsgebiete sind etwa Zentralverriegelungen oder Airbaghalterungen im Auto, sowie Komponenten und Teile in der Elektro- und Elektronikbranche oder im Anlagen- und Maschinenbau. Steckdosen, Haartrockner und Bügeleisen sind populäre Anwendungen im Haushalt.


Mit der neuen Anlage reagiert DuBay auf das Marktwachstum für PBT, das auf etwa sieben bis neun Prozent jährlich geschätzt wird – eine der höchsten Raten für technische Polymere überhaupt.

DuPont und Bayer werden aus der neuen Anlage nur das Basispolymer, also den reinen Kunststoff, beziehen. Die beiden Unternehmen werden das Produkt unabhängig voneinander zu handelsüblichen Granulaten weiter verarbeiten und diese auch separat vertreiben.

Du Pont stellt in Hamm-Uentrop derzeit mit rund 600 Mitarbeitern Polyamid- und Polyester-Polymere her. Außerdem hat die DuPont Sabanci Polyester GmbH ihren Sitz in Hamm, ein 50/50-Joint Venture zwischen Sabanci und DuPont zur Erzeugung und Vermarktung von Polyester-Fasern.

DuPont Technische Kunststoffe produziert und vermarktet eine große Palette von thermoplastischen Polyestern und Polyester-Elastomeren, Polyacetale, Polyamide, Flüssigkristalline Polymere (LCP) und Polyimide. Weltweite Anwendungsbereiche sind die Luft- und Raumfahrt, Haushaltsgeräte, Automobil-, Konsumgüter-, Elektro- und Elektronikindustrie, Sportbekleidung sowie viele andere Sektoren.

Der Geschäftsbereich Kunststoffe des Bayer-Konzerns erwirtschaftet im globalen Geschäft mit rund 7.000 Mitarbeitern einen Jahres-Umsatz von über 3,5 Milliarden Euro. Schwerpunkt der Aktivitäten sind Herstellung und Vertrieb von Technischen Thermoplasten, insbesondere für die Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie.

| BayNews

Weitere Berichte zu: Kunststoff Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften