Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Die Unsicherheit hält an

19.04.2005

Verstärkte Betonung der Inflationsrisiken durch die US-Notenbank, die Ankündigung seitens asiatischer Zentralbanker in Richtung stärkerer Diversifizierung ihrer Anlagen sowie weiter steigende Rohstoffpreise haben Bond-Anleger für einige Wochen in die Defensive gedrängt. Seit Mitte März senden insbesondere längere Laufzeiten wieder freundliche Signale aus. Zehnjährige US-Anleihen sind aktuell bis auf 40 Basispunkte, Bundesanleihen gleicher Laufzeit bis auf 10 Basispunkte an die Februar-Tiefstände herangerückt. Im Vergleich zum Jahresbeginn hat sich die US-Renditestrukturkurve dabei getrieben vom kurzen Ende deutlich verflacht und insgesamt nach oben geschoben. Die Verzinsungen deutscher Staatspapiere liegen dagegen über die gesamte Kurve hinweg leicht unter den Jahresanfangsständen und reflektieren damit die insgesamt deutlich höheren Wachstumsbelastungen im Euroraum.

Jenseits des Atlantiks übernehmen - im Zuge nachlassender Steuerimpulse für den Konsum - zunehmend die Unternehmensinvestitionen die Rolle des Taktgebers (ISM Index im März 55,2 nach 55,3 Punkte, Komponente Neuaufträge wieder deutlich verbessert). Das erreichte hohe Niveau der Konsumnachfrage trägt derweil zu hohen Importen und Rekordständen beim Leistungsbilanzdefizit (im Februar 61 Mrd. Dollar) bei. Daneben haben insbesondere teurere Rohstoffe und dollarbedingt höhere Einfuhrpreise die US-Produzentenpreise im März auf 4,7 (nach 4,2) Prozent gegenüber dem Vorjahr beschleunigt und damit die Inflationssorgen der Bondanleger erneut auf die Tagesordnung gebracht. Die US-Zentralbanker hatten bereits zuvor ihre neutrale Beurteilung der Inflationsperspektive unter die Bedingung angemessener Notenbankpolitik gestellt und damit implizit auch eine Verschärfung des geldpolitischen Kurses nicht ausgeschlossen (nächste FOMC-Sitzung am 03. Mai). Neben zumindest zum Teil gedämpften Inflationsbefürchtungen haben nicht zuletzt einige schwächer als erwartet ausgefallene US-Wirtschaftsdaten (u.a. Arbeitsmarktbericht und Einzelhandelsumsätze vom März) wieder verstärktes Kaufinteresse für länger laufende Staatstitel geweckt.

... mehr zu:
»Euroraum »Rentenmarkt

Während bisher insgesamt nur geringe Zweifel an der relativen Robustheit der US-Wirtschaft bestehen, dominieren für den Euroraum ungeachtet eines im Vergleich zum vierten Quartal voraussichtlich besseren Anfangsquartals 2005 die vorsichtigen Töne. Zuletzt haben die EU-Kommission und der IWF ihre Euroland-Prognosen für 2005 auf 1,6 (Deutschland: 0,8) Prozent reduziert. Vor allem begrenzte Arbeitsmarkteffekte dürften einer nachhaltigen Belebung der Binnenkräfte noch entgegenstehen. Entsprechenden Druck signalisieren die März-Konjunkturindikatoren wie Euroland-Sentimentindex (minus 1,4 auf 97,4 Punkte) oder NTC Einkaufsmanagerindex (50,4 nach 51,9 Punkte). Das Preisklima in der Eurozone präsentiert sich im internationalen Vergleich gemäßigt. Dennoch dürfte auch die EZB eine Normalisierungsstrategie bei den Leitzinsen verfolgen und damit zur Unsicherheit beitragen. Für Neuanlagen in kürzeren Laufzeiten spricht daher vor allem der Vorteil höherer Anlagebeweglichkeit.

Jürgen Pitzer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: Euroraum Rentenmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten