Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen in Deutschland - Chemie und Elektroindustrie an der Spitze

26.05.2004


Die chemische Industrie und die Elektroindustrie sind die innovativsten Branchen in Deutschland. In diesen Branchen haben jeweils etwa 80 Prozent der Unternehmen innovative Produkte und Prozesse eingeführt.



Im verarbeitenden Gewerbe insgesamt liegt der Innovatorenanteil bei 58 Prozent. Bei den Dienstleistern rangieren die EDV und Telekommunikationsbranche mit 68 Prozent an der Spitze. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Innovationserhebung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.



Die chemische Industrie war im Jahr 2002 die innovativste Branche in Deutschland: 82 Prozent der Unternehmen haben innovative Produkte und Prozesse eingeführt, so viele wie noch nie. Auch bei den Aufwendungen für Innovationsaktivitäten liegt die chemische Industrie mit etwa 10,5 Milliarden Euro in der Spitzengruppe. Das sind 15 Prozent der gesamten Innovationsaufwendungen der deutschen Industrie. Für das Jahr 2004 rechnen die Unternehmen mit Innovationsaufwendungen in Höhe von 11,5 Milliarden Euro. Neben einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Unternehmen mit Marktneuheiten (38 Prozent) ist die Chemieindustrie auch durch hohe Rationalisierungserfolge mit Prozessinnovationen gekennzeichnet. So sparten die Unternehmen der Branche 6,3 Prozent der Kosten durch den Einsatz innovativer Prozesse und Verfahren.

Mit einem Innovatorenanteil von 79 Prozent erreichte die Elektroindustrie im Jahr 2002 den zweiten Platz. Obwohl diese Quote gegenüber 2001 (77 Prozent) gestiegen ist, musste die Branche den Spitzenplatz an die chemische Industrie abtreten. Bemerkenswert ist der hohe Anteil von Marktneuheiten in der Elektroindustrie: 42 Prozent der Unternehmen haben marktneue Produkte angeboten. Die Innovationsaufwendungen beliefen sich im Jahr 2002 auf 10,7 Milliarden Euro; für 2004 erwarten die Unternehmen einen Betrag von 11,0 Milliarden Euro.

Auf dem dritten Platz liegen der Fahrzeugbau und die Branche Optik, Medizin-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik mit einem Innovatorenanteil von jeweils 72 Prozent.

Insgesamt ging im Jahr 2002 die Schere zwischen den innovativsten und den weniger innovativen Industriebranchen weiter auf. Während bei den fünf innovativsten Branchen der Innovatorenanteil stieg, fiel er bei den weniger innovativen, mit Ausnahme der Textilindustrie.

Der Dienstleistungssektor wird hinsichtlich des Innovatorenanteils erneut von den EDV- und Telekommunikationsdienstleistern angeführt. Hier haben etwa 68 Prozent der Unternehmen Innovationen eingeführt. Die starke Technikorientierung der Branche ist sicherlich ein Grund für den im Vergleich zu anderen Dienstleistungsbranchen hohen Innovatorenanteil.

Katrin Voss | Cordis Wire
Weitere Informationen:
http://www.zew.de/branchen
http://dbs.cordis.lu/cordis-cgi/srchidadb?CALLER=CORDISwire&LANGUAGE=EN&LIST_TYPE=home

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Invitation to the upcoming "Current Topics in Bioinformatics: Big Data in Genomics and Medicine"

13.04.2018 | Event News

Unique scope of UV LED technologies and applications presented in Berlin: ICULTA-2018

12.04.2018 | Event News

IWOLIA: A conference bringing together German Industrie 4.0 and French Industrie du Futur

09.04.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics