Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: IT-Investitionsbereitschaft kehrt langsam zurück

15.01.2004


Trotz Bedarf Aufschwung erst 2005 zu erwarten


IT-Investitionen 2004


Job Scheduling Investitionenen



Nach zwei Dürrejahren ist für 2004 wieder mit einer gesteigerten Investitionsbereitschaft im IT-Bereich zu rechnen. Größere Ausgaben sind allerdings erst für 2005 zu erwarten. Das hat eine im Dezember 2003 durchgeführte Studie der Wiener PR-Consulter Temmel, Seywald und Partner ergeben. In der Untersuchung "Investitionstrends in Rechenzentren" wurde das allgemeine IT-Investitionsklima in deutschen, österreichischen und Schweizer Unternehmen in den unternehmenseigenen EDV-Abteilungen und Rechenzentren erhoben. Handlungsbedarf sehen die befragten IT-Chefs bei Hardware und IT-Security: Hier seien Investitionen dringend erforderlich.

... mehr zu:
»Prozessautomatisierung


Vor allem die Einsparungen nach dem Investitionsboom rund um die Y2K-Problematik machen sich nun allmählich bemerkbar. Deshalb rechnen rund zwei Drittel der befragten EDV-Leiter bei einer weiteren Ausgabendrosselung bereits mit negativen Auswirkungen auf ihr Unternehmen. Positive Effekte durch Sparmaßnahmen erwartet nur noch eine Minderheit (6%). "Die Investitionsbereitschaft ist durchwegs vorhanden, solange sich Kostenersparnisse ableiten lassen", betont Matthias Sturm, Consultant bei Temmel, Seywald und Partner. Rund 40% der Befragten sind davon überzeugt, dass die IT-Investitionen 2004 im eigenen Unternehmen steigen werden. Jeweils 30% gehen von gleich bleibenden oder sogar sinkenden Aufwendungen aus.

Mitarbeiterweiterbildung, ja - mehr Personal, nein

Im Infrastruktur- und Hardwarebereich werden zukünftige Investitionstrends vor allem bei Cluster Management (71%) und WLAN (48%) geortet. Beim Systemmanagement gibt es insbesondere im Application Management (78%) Investitionsbedarf. Business Process Management (69%) und Webservices (63%) stehen bei der Anwendungsintegration an der Spitze, bei Geschäftsanwendungen sind es ERP-Systeme (57%). Auch dem Thema Human Ressources wird in Zukunft eine größere Bedeutung zugemessen. "Die Notwendigkeit, verstärkt in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter zu investieren, wird voll anerkannt. Dennoch ist nicht mit gravierenden Personalaufstockungen in nächster Zeit zu rechnen", betont Sturm.

Prozessautomatisierung senkt Kosten

Trotz vehementer Einsparungen in den vergangenen drei Jahren hat die Mehrheit der Unternehmen Investitionen bei der Prozessautomatisierung getätigt. Der Löwenanteil fiel dabei auf die Sparten Prozessoptimierung/Consulting (85%), gefolgt von ERP(SAP)-Automatisierung (81%). Ebenfalls von Bedeutung sind Eigenentwicklungen und Migration (je 70%) zurück ins eigene Unternehmen. "Diese Investitionen haben sich bezahlt gemacht. Viele der Unternehmen konnten bei gleichzeitiger Kostenreduktion eine Effizienzsteigerung erzielen", sagt Sturm.

Ähnliche Effekte erwarten sich die befragten Experten im Bereich Job Scheduling, auch wenn sich hier ein sehr indifferentes Bild ergibt. Denn explizit investieren wollen lediglich ein Drittel der befragten Unternehmen. "Generell ist das Wissen über Prozessautomatisierung und Job Scheduling noch nicht ausgereift. Erfreulich für den Markt: Neben Branchenriesen wie IBM, SAP und Computer Associates hat sich mittlerweile auch das österreichische Hightech-Unternehmen SBB als bekannter Anbieter für Prozessautomatisierungs-Software etabliert.

Informationen zur Studie

An der Studie "Investitionstrends in Rechenzentren" nahmen die IT-Chefs von insgesamt 35 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe im deutschsprachigen Raum teil. Als Erhebungsinstrument diente ein standardisierter Fragebogen, der teilweise offene und teilweise geschlossene Fragen enthielt.

Mag. Ingrid Köchler | Temmel, Seywald & Partner
Weitere Informationen:
http://www.tsp.at

Weitere Berichte zu: Prozessautomatisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort
25.04.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen

26.04.2017 | HANNOVER MESSE

Plastik – nicht nur Müll

26.04.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Seminar zu Einblicken in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten - 2017

26.04.2017 | Seminare Workshops