Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RegioMarket - Internationale Konferenz "Regionale Kooperationen"

29.02.2008
Auf der Abschlusskonferenz des internationalen EU-Regionalentwicklungsprojektes RegioMarket in Friedrichshafen wurden die Ergebnisse vorgestellt. Ziele des mit 2,6 Millionen Euro dotierten Projektes waren die Stärkung der Wirtschaft und die Erhöhung der Wertschöpfung in den Regionen.

Die globalisierte Welt ist durch einen scharfen Wettbewerb geprägt. Diesem sind nicht nur Unternehmen ausgesetzt, vielmehr stehen auch Regionen vor der Herausforderung, wettbewerbsfähig und damit für Investoren und gut ausgebildete Arbeitskräfte attraktiv zu sein.

Die Zusammenarbeit Kleiner und Mittlerer Unternehmen (KMU), die das Rückgrat der Wirtschaft in Baden-Württemberg darstellen, ist ein zentraler Baustein zur Stärkung der regionalen Wirtschaftsaktivitäten. Im Rahmen des Projektes "RegioMarket" unter Leitung der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg hat die Hochschule Albstadt-Sigmaringen an der Entwicklung von Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren derartiger Kooperationen entscheidend mitgewirkt.

Verantwortlich für die Leitung des Teilprojekts Erneuerbare Energien, legte die Hochschule großes Augenmerk auf die besonderen Bedürfnisse der KMU in diesem Sektor. "Wir müssen die Unternehmen davon überzeugen, dass in der Bündelung der Kräfte die Zukunft liegt. Die Ergebnisse der Produktgruppe Erneuerbare Energien sind deshalb direkt an die Anforderungen des Mittelstands angelehnt", betont der Projektleiter der Hochschule, Professor Dr. Lutz Sommer vom Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen.

... mehr zu:
»RegioMarket

Der Nutzen für die beteiligten Unternehmen liegt darin, dass diese eine Orientierungshilfe beim Aufbau einer kooperativen Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen erhalten. "Wir haben in unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Unternehmen immer wieder festgestellt, dass die Frage der Rentabilität, des 'Was bringt es mir?' die wichtigste überhaupt ist", ergänzt Sommer.

Diesem Gedanken entsprechend hat die Hochschule im Rahmen des Projekts ein Software-Tool entwickelt, welches auf interaktive Weise gestattet, einen Business Plan zu entwickeln. Der Nutzer wird schrittweise durch einen Fragenkatalog geleitet, dessen Beantwortung am Ende einen idealtypischen Business Plan für Kooperationen im Bereich Erneuerbare Energien liefert. Dabei gibt es für den Nutzer nicht nur Unterstützung in Form von Fragen und Tipps: es wurde sogar ein kompletter Beispielfall integriert, der einen fundierten Einblick in die Inhalte eines perfekten Geschäftsplans gibt.

Die Abschlusskonferenz von RegioMarket hat am 13. und 14. Februar in Friedrichhafen stattgefunden. Professor Dr. Sommer hat dort vor mehr als 120 Teilnehmern aus zahlreichen europäischen Ländern die Ergebnisse der Produktgruppe vorgestellt. Unter den Zuhörern war auch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch aus dem baden-württembergischen Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum. Bei der Eröffnung wies sie mit Nachdruck darauf hin, dass Kooperationen immense Chancen böten, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und neue Märkte zu erschließen.

Gemeinsam mit 16 internationalen Partnern aus Deutschland, Österreich, Italien, Liechtenstein, Slowenien, Frankreich und der Schweiz engagierte sich die Hochschule Albstadt-Sigmaringen in dem vor fast zwei Jahren gestarteten Projekt RegioMarket. Es handelt sich dabei um ein EU-Regionalentwicklungsprojekt zur Förderung des gesamten Alpenraumes, das mit 2,6 Mio. Euro dotiert ist. Ziele von RegioMarket waren die Stärkung der Wirtschaft und die Erhöhung der Wertschöpfung in den Regionen. Die Ergebnisse des Projekts sind in einem 116-seitigen Abschlussbericht auf Englisch veröffentlicht.

Der Abschlussbericht und das Computerprogramm zur Entwicklung eines Business Plans sind über die Hochschule bei Manuel Haug, Tel. 07431-579-504, E-Mail: haug@hs-albsig.de, erhältlich.

Manuel Haug | idw
Weitere Informationen:
http://www.regiomarket.org
http://www.regiomarket-zollernalb.de
http://www.hs-albsig.de/wiw

Weitere Berichte zu: RegioMarket

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften