Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit dem Online-Mautrechner die Autobahngebühren für ganz Europa exakt ermitteln

20.08.2003


Die Einführung der Maut wurde vom 31. August auf den 2. November 2003 verschoben. Aber auch dieser Termin ist noch in Frage gestellt. Dadurch haben Unternehmen, die sich noch nicht intensiv auf die Mauteinführung vorbereitet haben, noch etwas Zeit gewonnen. Die Kosten lassen sich aber europaweit schon jetzt errechnen. Ein Mautrechner, in Kooperation zwischen dem Fraunhofer IML und der VCE Verkehrslogistik GmbH entstanden, bietet diesen Service kostenlos.



Neben der Auswahl der OBU Fahrzeuggeräte, Abrechnungssysteme und der Fahrzeugregistrierung sollte die betriebswirtschaftliche Kostenanalyse bei der Vorbereitung auf die Maut im Vordergrund stehen. Durch die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Unternehmen und der damit verbundene Anteil von Frachten wirkt sich die Maut jeweils nach Marktsegment unterschiedlich auf die Gesamtkosten aus. Nur wer seinen finanziellen Mehraufwand kennt kann rechtzeitig handeln. Insbesondere von Seiten der Verlader gilt es für die Verhandlungen mit den Logistikdienstleistern gewappnet zu sein.



Genau zum richtigen Zeitpunkt hat die VCE Verkehrslogistik GmbH aus Dortmund in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML den VCE Mautrechner kostenlos online zur Verfügung gestellt.

Damit ermöglicht die VCE Verkehrslogistik GmbH die Autobahngebühren innerhalb von Deutschland online exakt zu ermitteln. Diese Dienstleistung ist kostenlos für Einzeltransporte auf der Website www.vce.de abrufbar. Der Online-Mautrechner basiert auf den aktuellsten Straßendaten und die zur Mautkalkulation herangezogenen Regeln sind immer auf dem neuesten Stand der Berechnungsvorschriften. Der Online-Mautrechner hat sich schon in etwas abgewandelter Form als wesentlicher Bestandteil der VCE Software FRAME - Frachtkostenmanagement für die verladende Industrie bestens bewährt.

Bereits jetzt wird die Maut- und Entfernungsrechnung für Transporte neben der auf Deutschland beschränkten und für Einzelabfragen ausgelegten Online-Version durch die VCE GmbH auch als Dienstleistung flächendeckend für ganz Europa angeboten. Schließlich steht auch in anderen Ländern Europas die streckenbezogene Mauteinführung vor der Tür (Beispiel Österreich).

Die VCE Verkehrslogistik GmbH mit Firmensitz in Dortmund berät seit 1994 die verladende Industrie, den Handel sowie das Transportgewerbe in allen Fragen der Transportorganisation. Als Softwarehaus für die Logistik entwickelt die VCE Speziallösungen für die Telematik, das Frachtkostenmanagement, die Optimierung von Logistiksystemen sowie geographische Informationssysteme für die Logistik.(RFN)

Kontakt: VCE Verkehrslogistik GmbH, Tel.: 0231 - 975060-0, email: vertrieb@vce.de

Dipl.-Ing. Stefan Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.vce.de

Weitere Berichte zu: Autobahngebühr Maut Online-Mautrechner VCE Verkehrslogistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung