Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie kann der Stau auf der Datenautobahn verhindert werden?

25.09.2014

400 Expertinnen und Experten deutscher Hochschulen diskutieren die Zukunft ihrer IT-Versorgung

Haben Sie während der Fußballweltmeisterschaft versucht, über Ihr Smartphone den Triumph der deutschen Fußballnationalmannschaft zu verfolgen? Ist es Ihnen gelungen, auf diesem Weg 120 Minuten am Ball zu bleiben? Vermutlich nicht.

Dass dies in Zukunft besser wird, haben vom 22. bis zum 24.09.2014 ca. 400 Expertinnen und Experten der zentralen IT-Versorger der deutschen Universitäten und Hochschulen, die im ZKI e. V. organisiert sind, u.a. neue Konzepte für globale Datennetze wie das Internet diskutiert.

In Forschung und Lehre ist weniger die qualitativ hochwertige Übertragung von Sportereignissen eine Herausforderung, der sich die Rechenzentren stellen müssen, sondern die sichere und performante Übertragung von sehr großen Datenmengen z. B. aus der Genetik oder vom Teilchenbeschleuniger in Genf zu den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern überall in Deutschland. Das Konzept der Software Defined Networks (SDN) liefert aber auf alle diese Herausforderungen vielversprechende Antworten. 

Dr. Stefan Schmid von der TU Berlin führte in seiner Keynote "Software-Defined Networking: Was, weshalb, wie?" in die Thematik ein. Mit dem Konzept eines "Software Defined Data Center" hat der nächste Schritt der Industrialisierung der IT die die IT-Serviceeinrichtungen der Hochschulen erreicht. Dieses Konzept sieht vor, über die einzelnen, virtualisierten Bestandteile eines Rechenzentrums wie Server, Netzwerke, Speicher, Security eine Abstraktionsschicht zu legen, die die gesamte Infrastruktur steuert und - soweit möglich - automatisiert. 

Träger der inhaltlichen Arbeit im ZKI sind zwölf Arbeitskreise, die sich mit Themen wie Vernetzung, Rechenzentrumstechnologie und E-Learning beschäftigen. Exemplarische Schwerpunkte der Treffen dieser Arbeitskreise waren u.a.: 

  • Open Source Systeme zur Virtualisierung am Beispiel von Apache Cloudstack, auch unter dem Hintergrund, zukünftig Lizenzkosten zu senken,
  • Massive Open Online Courses (MOOCs) als Ergänzung zur klassischen Lehre,
  • Einführung eines Informationssicherheitsmanagements an den Fachhochschulen in NRW als Beispiel, wie den zunehmenden Bedrohungen durch kriminelle und staatliche Akteure begegnet werden kann. 

Die ZKI-Tagung wurde von einer Ausstellung begleitet, die den IT-Entscheidern die Möglichkeit gab, sich vor Ort mit etwa 30 Anbietern von Informationstechnologien und IT-Services auszutauschen. Ein besonderer Dank gilt dem Ausrichter der Tagung, der Technischen Universität Kaiserlautern, die mit einem gelungenen Rahmenprogramm den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit gab, die gastgebende Stadt näher kennenzulernen und die Geschichte Kaiserslauterns auf lebendige Weise zu erfahren.

Zum ZKI e.V.:

Im ZKI - Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. - sind die Rechenzentren deutscher Universitäten und Fachhochschulen, aber auch Einrichtungen der Großforschung und der Forschungsförderung, sowie Unternehmen der IT-Branche organisiert. 

Der ZKI e.V. wurde 1993 gegründet. Seitdem fördert er die Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung in Hochschulen und überwiegend öffentlich geförderten Einrichtungen der Großforschung und der Forschungsförderung. Er unterstützt die Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung (Rechenzentren) bei ihren Aufgaben durch: 

  • Organisation des Meinungs- und Erfahrungsaustausches
  • Anregung der Kooperation zwischen den ZKI/Rechenzentren
  • Beratung und Zusammenarbeit mit bildungs- und wissenschaftsfördernden Einrichtungen im In- und Ausland. 

V.i.S.d.P.   Martin Wimmer, Vorsitzender des ZKI e.V., Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. (ZKI), c/o Hochschule Heilbronn, ZKI-Geschäftsstelle, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, martin.wimmer@zki.de

Utta Manes-Korban | TU Kaiserslautern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie