Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE, acatech und DGCH veranstalten Forum zu Bioimplantaten

15.03.2012
Die Nutzung von lebenden menschlichen Zellen oder Geweben unter Zuhilfenahme von synthetischen und technischen Konstrukten und Wirkstoffen, sogenannter Bioimplantate, hält mehr und mehr Einzug in die Medizin.

Noch müssen allerdings erhebliche biologisch-technische sowie medizinisch-klinische Forschungsaufgaben bewältigt werden, um Bioimplantate für eine kommerzielle Verwertung in die Produktentwicklung zu bringen.

Das Forum Bioimplantate am 24. April in Berlin, das von der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE|DGBMT) und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) im Rahmen des 129. DGCH Kongresses (Deutsche Gesellschaft für Chirurgie) veranstaltet wird, beschäftigt sich mit dem Weg von der Forschung in die Produktentwicklung. Expertinnen und Experten aus Hochschulen, Kliniken und Unternehmen stellen erfolgreiche Forschungs- und Kooperationsvorhaben vor.

Darüber hinaus wird erörtert, wie Forschung im Kontext von Bioimplantaten gefördert und finanziert werden kann und welche regulatorischen Rahmenbedingungen mit Blick auf die Phase der klinischen Forschung zu beachten sind.

Aufgrund altersbedingter Degenerationen in Folge des demographischen Wandels steigt der Bedarf an Geweben und Organen für Transplantationen. Ziel ist es, bestimmte Körperfunktionen wiederherzustellen oder die Ursachen – und nicht nur die Symptome – von Krankheiten zu behandeln. Aus klinischer Sicht handelt es sich überwiegend um Implantate, die in den Körper des Patienten eingebracht werden. Bei diesen „Bioimplantaten“ werden aus technologischer Sicht drei Kategorien unterschieden: biologische, biologisierte und biofunktionalisierte Implantate. Im gemeinsamen Positionspapier „Bioimplantate“ haben sich die VDE|DGBMT und acatech bereits mit Zulassungsverfahren und der unübersichtlichen Gesetzeslage von Bioimplantaten beschäftigt.

Pressekontakt: Melanie Mora, Tel.: 069 6308-461, E-Mail: melanie.mora@vde.com

Melanie Mora | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com/dgbmt

Weitere Berichte zu: Bioimplantate Bioimplantaten DGCH Gewebe Implantat Produktentwicklung VDE VDE|DGBMT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik