Baustein für Baustein zum perfekten 3D-Klang mit den Fraunhofer-Audio-Modulen

Egal ob Live-Event, Themenpark oder Produktpräsentation – das Fraunhofer IDMT hält für jedes Einsatzszenario die passenden Audio-Bausteine bereit. Die SpatialSound Module sind individuell in bestehende Audio-Netzwerke integrierbar und erweitern bisherige Funktionalitäten um neue Sound- und 3D-Audio-Effekte.

Präsentiert wird das SpatialSound Toolkit des Fraunhofer IDMT erstmals zur Prolight + Sound in Frankfurt vom 21. bis 24. März 2012 in Halle 8 am Stand H20.

Das SpatialSound Toolkit vereint mit Modulen und Modulpaketen, beispielsweise zur richtungsgerechten Beschallung, Szenen-Automation und räumlichen Klangwiedergabe, die neueste Generation von 3D-Audiotechnologien des Fraunhofer IDMT aus Ilmenau.

»Unsere innovativen Beschallungskonzepte und Audio-Werkzeuge sind erstmals in bestehende Audio-Netzwerke, Mischpulte oder Audio-Prozessoren integrierbar und erweitern einzeln oder miteinander kombiniert bisherige Funktionalitäten um wirkungsvolle Audio-Effekte. Damit eröffnen sich für DJs oder Veranstalter großer Events einmalige Möglichkeiten, kreativ mit dreidimensionalem Sound zu arbeiten«, so René Rodigast, Gruppenleiter Professional Audio am Fraunhofer IDMT.

Mit »SpatialSound Stage« und »SpatialSound Wave« bietet das Fraunhofer-Baukastensystem gleich zwei direkt einpassbare Modul-Pakete für dreidimensionale Erlebniswelten. SpatialSound Stage erlaubt eine richtungsgerechte Beschallung und Szenen-Automation für Bühnenshows und Live-Events. Die Zuschauer tauchen völlig in das Bühnengeschehen ein, können die Bewegungen der Akteure akustisch verfolgen und Solisten immer aus der richtigen Perspektive wahrnehmen.

Ein Paket zur räumlichen Klangwiedergabe stellt das Fraunhofer IDMT mit SpatialSound Wave bereit. Im Konferenz-, Club- und Entertainmentbereich erleben die Zuhörer eine natürlich einhüllende Klanginszenierung und nehmen von jedem Sitzplatz aus akustische Effekte immer aus der richtigen Richtung und Entfernung wahr.

Neben diesen Modul-Paketen sind entsprechend der Anforderungen und der Akustik des Installationsorts auch individuell anpassbare Module wie z. B. eine dynamische, akustische Raumsimulation, in Audio-Plattformen integrierbar. Mit dieser wird die vorhandene Akustik eines Raumes gezielt beeinflusst und optimiert. Ob Konferenzraum oder Showroom – für die Zuhörer entsteht der akustische Eindruck einer großen Konzerthalle. Aber auch die Wiedergabe von Musik sowie die Sprachverständlichkeit von Rednern werden durch die Integration des Moduls deutlich verbessert.

Besuchen Sie uns in Halle 8 am Stand H20 und erleben Sie mit dem SpatialSound Toolkit musikalische Inszenierungen mit noch besserem Klang und beeindruckenden 3D-Soundeffekten.

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audiovisueller Anwendungen. Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z. B. die IOSONO® Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audiovisuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio. In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind. Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die neue Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

Ansprechpartner:
Stefanie Theiß
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Ehrenbergstraße 31
98693 Ilmenau
Telefon: +49 (0) 36 77/4 67-3 11
Fax: +49 (0) 36 77/4 67-4 67
stefanie.theiss@idmt.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Auf Spurensuche im Abwasser: Mikroplastik, Schwermetalle, Arzneimittel

Land Schleswig-Holstein unterstützt Ausbau der Versuchs- und Ausbildungskläranlage der TH Lübeck in Reinfeld mit 700.000 Euro. Geplante Investition in Erweiterung der Anlage zukunftsweisend für die Abwasserbehandlung in SH. Die TH…

Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen

Kritische Infrastrukturen wie Stromnetze oder Verkehrswege sind zunehmend von der Digitalisierung geprägt. Diese ermöglicht, die Systeme in Echtzeit flexibel und effizient zu steuern, macht sie aber auch anfälliger für Störungen…

Mikrowelle statt Hochofen

Verfahrenstechniker der Uni Magdeburg testen Einsatz von Mikrowellentechnologie als Alternative für energieintensive Großproduktionsverfahren. Verfahrenstechnikerinnen und -techniker der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wollen die Mikrowellentechnologie als umweltschonende Alternative für energieintensive und schwer kontrollierbare…

Partner & Förderer