Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Value Management für die Zukunft

20.01.2014
Die internationale Tagung „Wertanalyse Praxis 2014“ am 1. und 2. April 2014 in Stuttgart diskutiert umfassende Einsatzmöglichkeiten des Methodensystems Value Management

Wie lassen sich Aufwand und Kosten bei der Entwicklung und Verbesserung von Produkten und technischen Abläufen nachhaltig reduzieren? Diese Frage stellt sich jedes produzierende Unternehmen. Das umfassende Methodensystem des Value Managements gibt Antworten, indem es den Fokus auf den Kunden, interdisziplinäre Teamarbeit und eine ganzheitliche Betrachtung mit Funktionenanalyse richtet.

Worauf es beim erfolgreichen Methodeneinsatz ankommt, thematisiert die internationale Tagung „Wertanalyse Praxis 2014“ am 1. und 2. April 2014 in Stuttgart. Unter dem Motto „Simply the Best – Value Management for the Future – Benefit from International Experience“ präsentiert sie zahlreiche Praxisbeispiele aus internationalen Unternehmen.

Weltweit agierende Unternehmen stehen zunehmend vor der Herausforderung, Produkte standortübergreifend zu entwickeln und fertigen. Welchen Beitrag die Wertanalyse hier leisten kann, ist ein thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung. Darüber hinaus zeigen Experten unterschiedliche Herangehensweisen bei der Wertanalyse in Industrie und im Dienstleistungssektor. Sie diskutieren auch, wie der Einsatz dieser Methode Innovationen fördern kann.

Als Keynote-Sprecher stellt Dr.-Ing. Nikolas Stihl vor, wie die Wertanalyse den nachhaltigen Unternehmenserfolg bei Stihl sichert. Weitere Praxisbeispiele präsentieren unter anderem Andritz, Bauknecht Hausgeräte, BMW, GEA Farm Technologies, und Whirlpool.

Im Rahmen der Veranstaltung verleihen Dr.-Ing. Nikolas Stihl und Tagungsleiter Dr.-Ing. Marc Pauwels den VDI-Innovationspreis für Wertanalyse/Value Management 2014. Ausgezeichnet wird ein Unternehmen, das ein Wertanalyse-Projekt in der eigenen Organisation besonders erfolgreich durchgeführt hat.

Am Folgetag der Veranstaltung, dem 3. April 2014, besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Werke der Unternehmen Daimler und Festool oder Daimler und Stihl zu besichtigen. Im Vorfeld der Tagung, am 31. März 2014, findet ein Spezialtag zu wertorientierter Unternehmensführung statt. Hier lernen die Teilnehmer Instrumente zum Führen von komplexen Projekten oder Unternehmen kennen.

Anmeldung und Programm unter www.wertanalyse-praxistage.de oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.500 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.wertanalyse-praxistage.de
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Berichte zu: Methodensystem Praxisbeispiel VDI Value Wertanalyse Wissensforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten